So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16967
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag ich habe von Sept 2011 -Nov 2011 per Dauerauftrag

Kundenfrage

Guten Tag

ich habe von Sept 2011 -Nov 2011 per Dauerauftrag von meinem Sportverein 175,00 € als Trainer überwiesen bekommen am 15.12.2011 ging nochmals eine Zahlung über 175,00€ per Dauerauftrag bei mir ein.

Am 09.01.2012 habe ich eine Umbuchung / Storno über 175,00 € auf meinem Kontoauszug erhalten.
Das ich die Zahlung zu unrecht erhalten habe weiß ich .

Meine Frage ist seit wann darf/kann eine Bank / Der Verein einen Dauerauftrag selbst stornieren??? und von meinem Konto wieder Umbuchen ? denn ich hatte vor 4 Wochen das gleiche Problem und bei mir war eine Rückbuchung /Storno/Umbuchung nicht möglich ich sollte mich mit dem Empfänger in Verbinung setzen.

MfG M. Geiss
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Bei einem reinen Daueraufrag seitens der Bank besteht eigentlich grundsätzlich nicht die Möglichkeit, das Geld zurückbuchen zu lassen.

Allerdings kann eben das sogenannte "Stornomerkmal" vereinbart sein.

Wenn dies vereinbart ist, dann kann die Bank auch ein Storno verhängen und das Geld zurückbuchen.

In Ihrem anderen Fall war dann dieses Stornomerkmal nicht vereinbart.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz