So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Hallo, am 04. Dezember 2011 hatte ich einen Autounfall - mir

Kundenfrage

Hallo,
am 04. Dezember 2011 hatte ich einen Autounfall - mir ist hinten in das Auto jemand reingefahren. Die Polizei war vor Ort und die Unfallverursacherin gab ihre Schuld zu, die auch von der Polizei bestätig wurde. Die Schuldfrage ist soweit geklärt. Das Gutachten wurde am 16.12.2011 erstellt und der Versicherung zugeschickt. Die Versicherung gab an angeblich den Bericht erst am 28.12.2011 erhalten zu haben. Nach mehrmaligem Anfragen bei der Versicherung wurde ich immer vertröstet das der Fall noch überprüft werden muss und es noch dauern wird. Die letzte Aussage war das der hiesige Gutachter das Gutachten geprüft hat und der Bericht ab dem 07.01.2012 bei dem Sachbearbeiter vorliegt und er die Angelegenheit auf den 13.01.2012 angesetzt hat, was das auch immer heisst? Wie lange darf die Versicherung die fällige Zahlung hinauszögern, macht das Sinn und kann ich dagegen etwas unternehmen?
Kann ich die eventuell entstandenen Anwaltskosten der Versicherung berechnen?
Wenn es Sinn macht gegen die Versicherung vorzugehen, würden Sie den Fall übernehmen?

Viele Grüsse,

Nebojsa Cukuranovic
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Die Anwaltskosten muss die Versicherung selbstverständlich übernehmen.

Sie können daher auch einen Anwalt mit der Schadensabwicklung beauftragen.

Gern kann meine Kanzlei den Fall auch übernehmen.

Die Versicherung wird auch bald das Geld auszahlen - je nach dem, was vereinbart ist, ob Sie sich das Geld auszahlen lassen und fiktiv abrechnen oder ob die Reparaturkosten direkt gezahlt werden.

Melden Sie sich gern über Email oder Fax und lassen uns den Fall übernehmen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich schließe aus Ihrer Antwort das es Sinn macht gegen die Versicherung vorzugehen. In diesem Fall möchte Ihre Kanzlei hiermit beauftragen diesen Fall zu übernehmen.
Schicken Sie mir bitte Ihre Mailadresse, damit ich Ihnen die Falldaten zukommen lassen kann.
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich denke wir sind noch nicht soweit GEGEN die Versicherung vorzugehen. Es geht erstmal darum, den Schaden nochmals anzumelden und Druck zu machen, damit endlich gezahlt wird.

Bitte melden Sie sich gern [email protected] in unserer Kanzlei.

Wir klären Morgen dann alles Weitere und schicken umgehend ein Fax an die Versicherung.

RA_UJSCHWERIN und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe Ihnen gerade eine Mail an die angegebene Adresse geschickt.
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank.