So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Stämmler.
RA Stämmler
RA Stämmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung:  2.Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
54218743
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Stämmler ist jetzt online.

Ich bin 25 verheirat.von meinen Eltern habe ich 50000€ geerbt!die

Kundenfrage

Ich bin 25 verheirat.von meinen Eltern habe ich 50000€ geerbt!die sind jetzt aufgebraucht!Ich mußte vom Anfang unserer Ehe allein die Miete und sämliche anderen Nebenkodten tragen,während meine Frau ihre gesamte rente Monat für Monat sparte und so ein nicht unbeträchtiges Vermögen von 120000€ erzielte ,Wo noch heuer etwa 2000€ zinsen dazukommen!!Davon gibt sie mir keinen Cent ab!!!Ich mußte daher einen Kleinkredit
aufnehmen,den ich auch jeden Monat zurückzahlen muß!!Sie ist do geizig,daß ich mit einen Taschenrechner einkaufen muß!

Sie hat die franzüsische Staatsangehörigkeit!!

Manfred Riesse
Teplitz-Schoenauerstr.16

49387 Frankfurt
Tel.NNN-NN-NNNN
E-Mail:m-riesse-online!
P.S.:Bei einer Scheidung würde sie mich ohnen einen Cent for die Tür setzen!Wo ich einen grausamen Hugertod sterben würde,während sie in Saus und Braus leben könnte,Ich bot ihr an,mir 30000€ auf mein Konto zu überweisen,was sie aber strikt abnehnte!!!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Ihre Frage beantworte ich anhand der vorliegenden Informationen wie folgt:

Ehegatten sind sich gegenseitig zu Unterhalt und Fürsorge verpflichtet. Dies bedeutet, dass sich Ihre Frau auch an Miete und Lebenskosten beteiligen muss. Hierzu sollten SIe ggf. auffordern.

Einen direkten Anspruch auf einen Anteil ihres Vermögens haben Sie allerdings nicht.

Sie sollten tatsächlich, wie angekündigt, eine(n) Rechtsanwältin/Rechtsanwalt beauftragen. Kosten können Sie ggf. über Beratungshilfe abdecken. Entsprechende Anträge erhalten Sie beim Amtsgericht.


Abschließend weise ich darauf hin, dass diese Plattform lediglich eine erste Einschätzung liefern kann und nicht geeignet ist eine ausführliche anwaltliche Beratung zu ersetzen. Die erstellte Antwort ist maßgeblich von den zur Verfügung gestelllten Informationen abhängig.

Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig. Sofern keine weiteren Nachfragen bestehen, akzeptieren Sie bitte die Antwor durch einen Klick auf den grünen Button.

Mit freundlichen Grüßen

André Stämmler
Rechtsanwalt
Experte:  RA Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Bitte akzeptieren Sie die Antwort durch einen Klick auf den grünen Button, sofern Sie keine Nachfragen haben.

Mit freundlichen Grüßen

A.Stämmler
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz