So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Anja Merkel.
Anja Merkel
Anja Merkel, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2254
Erfahrung:  Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Anja Merkel ist jetzt online.

Hallo, mein Mann ( 55 J. ) hat einen Antrag auf EU Rente gestellt

Kundenfrage

Hallo, mein Mann ( 55 J. ) hat einen Antrag auf EU Rente gestellt ( wegen mehrerer LWS + HWS Operationen), er wurde zu einem Gutachter geschickt der ihn ca. 15 Min. Beine und Arme vermessen hat. Er hat einen ca. 40!!!! seitigen Befund erstellt, darauf hin wurde der Rentenantrag abgelehnt. In dem Befund stehen Sachen die er gar nicht untersucht hat, er hat sogar die Lage einer Narbe verwechselt.
Hat man die Möglichkeit dagegen anzugehen, wenn ja, wo kann man hingehen (auch wenn die finanziellen Möglichkeiten gering sind )

Vielen Dank XXXXX XXXXX

MfG Dagmar Bodenbach
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Frau Bodenbach,


ich beantworte Ihre Frage aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben folgendermaßen.


Gegen die Ablehnung können Sie Widerspruch bei der Rentenstelle einlegen. Informationen finden Sie in der Rechtsbelehrung am Ende des Ablehnungsbescheides. Ist der Ablehnungsbescheid bereits im Rahmen eines von Ihnen durchgeführten Widerspruchsverfahren ergangen, haben Sie die Möglichkeit Klage beim zuständigen Sozialgericht einzureichen. Hierzu sollten Sie einen Anwalt vor Ort beauftragen, da dieser Akteneinsicht nehmen kann.

Sind Ihre finanziellen Möglichkeiten gering, haben Sie die Möglichkeit für Ihren anwaltlichen Rechtsbeistand Beratungshilfe (Widerspruchsverfahren) oder Prozesskostenhilfe (Klage) zu beantragen.


Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie noch darauf hinweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist. Ich gehe davon aus, dass Sie die AGB's des Portalbetreibers gelesen haben und die Antwort durch akzeptieren entsprechend vergüten.

Sie akzeptieren einfach durch klicken auf den grünen AKZEPTIEREN Button.


Mit besten Grüssen

Anja Merkel, LL.M.

Rechtsanwältin

Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch eine Verständnisfrage?

Ansonsten bitte ich die gelesene Antwort zu akzeptieren.

Mit besten Grüssen

Anja Merkel, LL.M.

Rechtsanwältin

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Frau Merkel,

 

mit Ihrer Information bin ich nicht zufrieden, die hätte ich bei einem Telefonat mit der Verbraucherzentrale auch bekommen. Ich hätte mir einen besseren Rat gewünscht.

Ich möchte die 45,00 Euro nicht bezahlen, bitte lassen Sie mir eine Info zukommen, dass das Geld nicht eingezogen wird. Danke Frown

 

MfG D. Bodenbach

 

 

Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie haben eine Antwort auf Ihre Frage
"Hat man die Möglichkeit dagegen anzugehen, wenn ja, wo kann man hingehen (auch wenn die finanziellen Möglichkeiten gering sind )"
entsprechend Ihrer Angaben erhalten. Nämlich mit den zur Verfügung stehenden Rechtsmitteln sowie der Option der Kostenübernahme durch den Staat.

Es ist nicht erkennbar, welche inhaltlichen Mehrwert Sie mit Ihrer Frage erwartet haben. Außerdem wurden Sie von mir auf die Nachfrageoption explizit hingewiesen. Wieso haben Sie dann Ihre Frage nicht konkretisiert?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wie ich jetzt erfahren habe ( aus dem Internet ) kann man sich vom Arzt ein Gegengutachten einholen. So eine, o.ä. Antwort hätte ich von Ihnen auch erwartet. Für solche Antwort 45,- Euro im Vorfeld schon zu verlangen finde ich sehr vermessen.

Was ist mit der Option, bei nicht zufrieden sein Geld zurück.

Da ich Ihnen ja nicht so viel Arbeit!!! gemacht habe, möchte ich mei Geld zurück.

 

Vielen Dank

 

MfG Dagmar Bodenbach

 

Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie haben doch noch gar nicht bezahlt.
Viel Glück!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz