So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RA Stämmler.

RA Stämmler
RA Stämmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung:  2.Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
54218743
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Stämmler ist jetzt online.

Einen schönen guten Tag. Folgender Sachverhalt: Meine Freundin

Kundenfrage

Einen schönen guten Tag.

Folgender Sachverhalt:
Meine Freundin hat sich vor 3 Wochen nach 7 Jahren von mir getrennt. Da wir (mündlich)
einmal vereinbart hatten, Laufende Kosten für Miete, Gemeinsame Versicherungen, Reisepreis für Urlaube ect. zu teilen und ihre finanzielle Situation im Moment leider nicht wirklich gut ist da sie zur Zeit eine neue Ausbildung macht, hat sich ein Betrag von ca. 2600 Euro angesammelt.
Soweit ja kein Problem, habe ich gerne gemacht.
Ich hatte ihr nun Angeboten, das Geld in Raten nach Beendigung ihrer Ausbildung (wenn sie besser Verdient) zurückzuzahlen und wollte dies zu meiner Sicherheit schriftlich festhalten. Wie Sie sich denken können, weigert sich die Dame nun etwas zu zahlen (auch in Zukunft).

Noch einige Infos:
- Ich bin alleiniger Mieter des Wohnobjektes.
- Alle entstandenen Kosten sind ausschließlich über meinen Namen gelaufen.
- Über die Geldbeträge gibt es eine selbst geführte Soll/Haben Aufzählung.
- Wir haben keine Kinder
- Wir wohnen (noch) in der gleichen Wohneinheit zusammen.

Nun meine Fragen:
Gibt es überhaupt eine Möglichkeit, das Geld (auch ruhig später und in Raten) von der Dame zu bekommen obwohl sie sich weigert mir etwas von den „Schulden“ zurückzugeben?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.
Ein „Ratsuchender“
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Stämmler hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Ihre Frage beantworte ich anhand der vorliegenden Informationen wie folgt:

Sollte der Geldbetrag in form einer Schenkung überlassen sein, besteht nahezu keine Chance das Geld zurück zu bekommen.

Wurde hingegen die Rückzahlung Bestandteil der Abrede, ist das Konstrukt als Darlehensvertrag einzustufen. Danach besteh auch eine Rückzahlungspflicht seitens ihrer (Ex)Freundin an Sie. Das dies nur mündlich vereinbart wurde ist gleichgültig.

Sie haben einen Anspruch auf das Geld.

Diesen müssen Sie jedoch beweisen wenn ihre (Ex)Freundin den Anspruch betsreitet. Dies wird in anbetracht einer mündlichen Vereinbarung sicherlich schwierig. Hilfreich könnten hier Zeugen sein, die die Abrede bestätigen können oder ggf. alte Kontoauszüge aus denen hervorgeht, dass die Kosten immer geteilt wurden.

Sie sollten den Darlehensvertrag schriftlich kündigen und zur Rückzahlung auffordern. Sofern siche Ihre (Ex)Freundin weigert können Sie Klage erheben. Welche Nachweise der Richter aber letztendlich verlangt hängt von dessen Person ab. Dem einen Richter wird ein alter Kontoauszug genügen, dem anderen nicht.

Überlegen Sie daher gut wie Sie ggf. die einezelnen Positionen beweisen können.

Sollten Fragen offen sein stehe ich gerne zur Verfügung.

Abschließend weise ich darauf hin, dass diese Plattform lediglich eine erste Einschätzung liefern kann und nicht geeignet ist eine ausführliche anwaltliche Beratung zu ersetzen. Die erstellte Antwort ist maßgeblich von den zur Verfügung gestelllten Informationen abhängig.

Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig. Sofern keine weiteren Nachfragen bestehen, akzeptieren Sie bitte die Antwor durch einen Klick auf den grünen Button.

Mit freundlichen Grüßen

André Stämmler
Rechtsanwalt
RA Stämmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung: 2.Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
RA Stämmler und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag Herr RA Stämmler und vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

So etwas hatte ich bereits vermutet.
Zeugen gibt es keine aber in meinen Kontoauszügen der letzten Jahre ist ein monatlicher Geldeingang in verschiedenen Höhen von dem Konto meiner (Ex)Freundin nachzuweisen.
Die einzelnen Positionen sind durch Kaufbelege, Kreditkartenabrechnungen ect. zum größten Teil nachweisbar.
Ob dies Ausreicht wird dann wohl (im Schlimmsten Fall, falls es soweit kommt) der zuständige Richter entscheiden, wenn ich Sie richtig verstanden habe.

Allerdings dürften meine Aussichten im Falle einer Klage eher schlecht aussehen, wenn die Dame behauptet es seien alles Schenkungen, oder ist dies Unerheblich?

Dann steht ja Aussage gegen Aussage und die Prozess- sowie Anwaltskosten werden geteilt.
Experte:  RA Stämmler hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Tatsächlich dürfte die Beweislage schwierig werden. Sie müssen nicht nur beweisen, dass die eigentlichen Beträge angefallen sind, sondern auch das die Rückzahlung vereinbart wurde. Bei wiederkehrenden Lesitungen wie Miete sollte dies mittels älteren Kontoauszügen gelingen. Hier wird sich ihre Freundin schwer tun nachzuweisen, dass dies plötzlich mittels einer Schenkung geschehen ist. Bei einmaligen Leistungen sollte die Beweislage jedoch äußerst schwierig sein.

Letztendlich wird es auf den entscheidenden Richter ankommen was dieser als ausreichend erachtet.

Um hier ggf. das Prozessrisiko - Sie haben die Kosten bei einer NIederlage zu tragen - abzufedern kann ggf. eine Rechtschutzversicherung bemüht werden oder Antrag auf Prozesskostenhilfe gestellt werden; Letzteres nur bei Bedürftigkeit. Im Falle der PKH wird das Gericht summarisch prüfen ob Erfolgsaussichten bestehen. Hieran sind dann erste Schlussfolgerungen möglich.

Mit freundlichen Grüßen

A. Stämmler
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für die Informationen.

Ich wünsche Ihnen ein erfolgreiches Jahr 2012.

Mit freundlichem Gruß
Ein "Ratsuchender"
Experte:  RA Stämmler hat geantwortet vor 4 Jahren.
Gern geschehen.

Auch Ihnen ein erfolgreiches 2012.

Mit freundlichen Grüßen

A. Stämmler
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz