So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Unsere Tochter wird bald 18.bisher bekamen wir 35o euro unterhalt.jetzt

Kundenfrage

Unsere Tochter wird bald 18.bisher bekamen wir 35o euro unterhalt.jetzt möchte er das geld das heißt 300 euro auf ein eigenes konto für sie überweisen.sie lebt bei mir und geht in die 12.klasse,das heißt noch zwei jahre zur Schule.ich finde diese Regelung schwierig,weil sie ja fast alles davon selber finanzieren soll,ich weiß gar nicht was ich davon noch von ihr fordern soll.Ich habe auch schon nachgelesen und es scheint wirklich so zu sein.Ich gehe auch arbeiten und dieses soll dann ab 18 auch mit angerechnet werden.Das heißt sie bekäme auch von mir noch Unterhalt.gibt es auch Fälle in denen alle Unterhaltsregelungen wie vorher so bleiben solange sie noch zur Schule geht?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Mit Eintritt der Volljährigkeit kann und sollte das Kind selbst den Unterhalt geltend machen.

Der Kindsvater kann das Geld auch auf ein Konto des Kindes direkt überweisen.

Sie müssen keinen Barunterhalt leisten solange das Kind bei Ihnen wohnt - sondern leisten den Unterhalt durch Wohnung und Nahrungsmittel.

RA_UJSCHWERIN und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das ist mir klar aber es ging bisher auch ohne Anwälte oder Jugendamt ganz gut,ich möchte nicht das verhältnis von meiner Tochter zum Vater gefärden.meine Frage ist also bleibt er ab 18 in der selben stufe der Unterhaltstabelle oder nicht?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
ich möchte nicht das verhältnis Tchter vater negativ beeinflussen ich möchte wissen ob er in seiner normalen unterhaltsstufe bleibt da sie zu hause wohnt oder wie er sagt viel weniger zahlen muß da ab 18 die einnahmen der mutter mit angerechnet werden.und wie ist es mit dem kindergeld?
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werte Fragestellerin,

entschuldigen Sie bitte die zeitliche Verzögerung.

Ab Volljährigkeit wird der Unterhalt aus dem gemeinsamen Einkommen der Eltern und der 4. Altersstufe der Düsseldorfer Tabelle ermittelt.

Sie addieren das beiderseitige Einkommen und lesen dann den Betrag aus der Tabelle ab. Dann wird das staatliche Kindergeld komplett abgezogen und für den restlichen Betrag haften die Eltern dann entsprechend des Einkommens.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
okay danke
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr gern, alles Gute.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz