So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16676
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

hallo, unsere tochter ist mit 18 j. von zu hause abgehauen.hat

Kundenfrage

hallo, unsere tochter ist mit 18 j. von zu hause abgehauen.hat die schule dann in whv beendet.war dann 2 monate hartz4 und hat dann im august eine 2-jährige ausbildung in informatig begonnen. bafög bekommt sie nicht.wir haben uns bereit erklärt,ihr die wohnung plus nebenkosten zu bezahlen.nun haben wir erfahren, das sie ende november von der schule geflogen ist.nun muss man noch erwähnen,das sie als sie noch zu hause war,ihre schule,ihren minijob und eine betreute ausbildung hingeschmissen hat.nun will sie am 3.januar 2012 eine massnahme vom jobcenter anfangen.jetzt meine frage:müssen wir als eltern weiter unterhalt bezahlen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Nach dem von Ihnen geschilderten Sachverhalt brauchen Sie keinen Unterhalt zu bezahlen.


Grundsätzlich sind volljährige Kinder für ihren Lebensunterhalt selbst verantwortlich.


Eine Ausnahme besteht insoweit als Eltern verpflichtet sind, ihren Kindern eine angemessene, ihren Begabungen und Fähigkeiten entsprechende Ausbildung zu finanzieren.


Die Unterhaltspflicht besteht nur, solange und soweit die Ausbildung absolviert wird.


Auch treffen den Volljährigen bestimmte Pflichten. Es muss die Ausbildung zielstrebig beendet und es müssen unaufgefordert Leistungsnachweise vorgelegt werden.



Da Ihre Tochter die Ausbildung abgebrochen hat sind Sie nur dann weiter unterhaltsverpflichtet, wenn die Maßnahme vom Jobcenter einer zweiten Ausbildung entspricht, was wohl nicht der Fall ist.


Auch müssen dann gute Gründe für die Beendigung der ersten Ausbildung bestehen, wonach es sich nicht an hört, wenn sie von der Schule geflogen ist.


Wenn ich Sie richtig verstanden habe hat die Tochter schon die zweite Ausbildung abgebrochen.


Damit endet Ihre Unterhaltsverpflichtung.


Sie brauchen nichts mehr zu bezahlen, Ihre Tochter muss sich um ihren eigenen Unterhalt kümmern.





Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin



Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank







Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne



Wenn nicht bitte ich um Akzeptierung


Danke

Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Akzeptierung

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz