So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Stämmler.
RA Stämmler
RA Stämmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung:  2.Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
54218743
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Stämmler ist jetzt online.

Ich habe das Aufenthaltsbestimmungsrecht für meine Töchter

Kundenfrage

Ich habe das Aufenthaltsbestimmungsrecht für meine Töchter die ältere von Beiden ist 14 und wohnt seit 4 Wochen beim Vater. Sie weiß aber derzeit nicht wo sie bleiben will. Was passiert mit dem Unterhalt, da ich ja Kosten für meine Tochter monatlich habe die weiterlaufen bzw. ein eigenes Zimmer zur Verfügung gestellt hab und mein Exmann nicht.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Ihre Frage beantworte ich anhand der vorliegenden Informationen wie folgt:

Für minderjährige Kinder ist nur der nicht betreuende Elternteil barunterhaltspflichtig. Da das Kind beim Vater lebt, leistet dieser bereits sog. Betreuungsunterhalt. Barunterhaltspflichtig sind ggf. Sie alleine.

Die anfallenden Kosten können aber vom zu berücksichtigenden Einkommen abgezogen werden. Evtl. existiert auch eine vertragliche Unterhaltsvereinbarung wonach der Vater bestimmte Kosten übernehmen muss - zB. das zusätzliche Zimmer. Sofern Sie ohne die Unterhaltszahlungen die laufenden Kosten nicht mehr aufbringen können, sollten Sie das Gespräch mit dem Vater und der Tochter suchen. Je nachdem um welche Kosten es sich handelt müssen diese ggf. reduziert werden. Denn der Vater ist als betreuender Elternteil für die bei ihm lebende Tochter nicht barunterhaltspflichtig.

Ich möchte darauf hinweisen, dass Sie als Inhaberin des Aufenthaltsbestimmungsrecht durchaus festlegen können wo die Tochter wohnt. Der Vater müsste dann das Aufenthaltsbestimmungsrecht beantragen. Der Wille der Tochter findet dann hierbei - in anbetracht des Alters - hohe Berücksichtigung.

Abschließend weise ich darauf hin, dass diese Plattform lediglich eine erste Einschätzung liefern kann und nicht geeignet ist eine ausführliche anwaltliche Beratung zu ersetzen. Die erstellte Antwort ist maßgeblich von den zur Verfügung gestelllten Informationen abhängig.

Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig. Sofern keine weiteren Nachfragen bestehen, akzeptieren Sie bitte die Antwor durch einen Klick auf den grünen Button.

Mit freundlichen Grüßen

André Stämmler
Rechtsanwalt
Experte:  RA Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie noch Fragen? Andernfalls akzeptieren Sie bitte die Antwort durch einen Klick auf den grünen Button.

Mit freundlichen Grüßen

A.Stämmler
Rechtsanwalt
Experte:  RA Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

bitte akzeptieren Sie die Antwort sofern keine weiteren Nachfragen bestehen. Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig.

Mit freundlichen Grüßen

A.Stämmler
Rechtsanwalt