So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Was kostet ein Haftverschonungsnatrag bei einem Wahlverteidiger

Kundenfrage

Was kostet ein Haftverschonungsnatrag bei einem Wahlverteidiger mit haftbeschwerde?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:






Eine genauere Angabe zu den Kosten kann leider nicht gemacht werden, da es auch darauf ankommt, wie schwierig und umfangreich der Fall ist.


Sofern aber noch kein gerichtliches Verfahren anhängig ist, entsteht eine Grundgebühr sowie gegebenenfalls Gebühren für die Akteneinsicht, so dass die außergerichtlichen Kosten in etwa bei 400-500.- € (brutto) liegen dürften.

 

Hierbei handelt es sich aber nur um eine grobe Schätzung.

 

Um eine genauere Schätzung vornehmen zu können, müsste der Fall und die Arbeitsintensität (die zu erwartende) bekannt sein.

 

Hier sollten Sie doch bitte vor der Beauftragung nachfragen.







Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Dienstagabend!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt






Danjel Newerla und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Akteneinsicht und Gebühren sind schon bezahlt. Werden dann noch extra Gebühren erhoben? Mandant sitzt in U Haft. Es handelt sich um einen Haftverschonungsantrag zwischen 1. Instanz und demBerufungsverfahren.Verteidiger hat eine recht umfangreiche Stellungnahme 16 Seiten verfasst. Eine gerichtliche Prüfung findet meines Erachtens nicht statt.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Akteneinsicht und Grundgebühren sind schon entrichtet. Werden für den Haftverschonungsantrag und die Haftbeschwerde noch extra Grundgebühren fällig? Es handelt sich um einen Haftverschonungsantrag zwischen 1. und 2. Instanz, um den Haftbefehl
vorläufig auf zu heben. Gerichtliche Prüfung hat nie statt gefunden. Wurde immer von den vorsitzenden Richtern oder die Haftbeschwerdevom OLG entschieden. Der H.V. Antrag war sehr umfangreich (16 Seiten). Kalkulieren Sie die 400-500 € für alles oder jeweils für den H.V.Antrag und für die Haftbeschwerde?
Vielleicht habe ich jetzt meine Frage konkreter gestellt.
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für den Nachtrag.

Wie bereits mitgeteilt kommt es auf die Schwierigkeit und insbesondere den Umfang an.

Durch den Haftverschonungsantrag und die Haftbeschwerde fällt noch eine so genannte Verfahrensgebühr an. Diese beträgt durchschnittlich 140.- € (zuzüglich Auslagen und Mehrwertsteuer).

Die 400-500.- € waren ohne den Antrag/Beschwerde. Hier können Sie einen etwa nochmal 200.- € draufrechnen.



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt


Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz