So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17031
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ich habe mich von meiner Frau getrennt. Da ich schwerbehindert

Kundenfrage

Ich habe mich von meiner Frau getrennt. Da ich schwerbehindert bin und auch eine Pflegestufe habe, bin ich zu meinen Eltern gezogen. Wir haben eine ETW für die wir bei defr Bank gesamtschuldnerisch haften. Meine Frau will nicht verkaufen.Alleine kann sie die Wohnung nicht halten. Ich beziehe EM Rente-
Würde bis zum Verkauf die Bankrate weiter zahlen. Was ist mit dem Hausgeld und den
anderen Nebenkosten ? Gemeinsame KINDER haben wir keine.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Zunächst einmal zur gesamtschuldnerischen Haftung.

Hier unterscheidet man zwischen Innen und Außenverhältnis.

Das Außenverhältnis bedeutet das Verhältnis zwischen Ihnen beiden und der Bank.
Die Bank kann sich von dem von Ihnen die Kreditrate in vollem Umfang holen.

Im Innenverhältnis zwischen Ihnen beiden aber muss dann möglicherweise ein Ausgleich stattfinden

Für das Innenverhältnis kommt es nämlich darauf an, was zwischen Ihnen vereinbart wurde.



Im Innenverhältnis zwischen Ihnen beiden wird es so sein dass der jenige die Kreditrate und die monatlichen Nebenkosten wie Hausgeld etc zahlt, der das Haus bewohnt.


Bezüglich der Kreditrate ist auch eine Lösung über den Unterhalt möglich:


Durch das mietfreie Wohnen im Eigenheim bildet sich bei dem anderen Ehegatten zusätzliches Einkommen, weil man sagt, dass er sich Miete erspart-

Gleichzeitig kann sich der unterhaltspflichtige Ehegatte die Kreditrate vom Einkommen abziehen, so dass der unterhaltsberechtigte Ehegatte den Kredit quasi über den reduzierten Unterhalt mitzahlt.



Wenn das Haus nicht Ihr gesamtes Vermögen ist, können Sie eine Teilungsversteigerung einleiten, wobei dann aber ein niedrigerer Preis erzielt wird,als wenn auf dem freien Markt verkauft wird.


Ist das Haus Ihr gesamtes Vermögen können Sie, wenn Sie im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft leben, diese Teilungsversteigerung nicht ohne Zustimmung des anderen Ehegatten einleiten.

Hierzu müssen Sie bis zur Rechtskraft der Scheidung warten.


Meist gelingt es aber, den anderen Ehegatten vom Verkauf zu überzeugen, wenn man ihm vor Augen führt, wieviel Geld bei einer Versteigerung zerschlagen wird.




Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin



Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank








Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S