So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ernesto Grueneb...
Ernesto Grueneberg
Ernesto Grueneberg, Abogado
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1310
Erfahrung:  Master of Laws
47081509
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Ernesto Grueneberg ist jetzt online.

Guten Abend meine Damen und Herren, meine Frage bezieht sich

Kundenfrage

Guten Abend meine Damen und Herren,
meine Frage bezieht sich auf eine von mir eingereichte Zivilklage auf Schmerzensgeld wegen Körperverletzung. In einem Anfall von Unüberlegtheit habe ich die Klage auf 1500 Euro eingereicht und bekam anschließen eine Kostenrechnung.
Durch zwischenzeitliche Recherchen musste ich einsehen, dass mir ein so hoher Betrag kaum zu gesprochen werden dürfte und ich wollte die Klage nicht fortsetzen um Kosten und Mühen zu sparen.
Nun erklärte mir das Amtsgericht die Klage wäre wegen NIcht- Zahlung eh zum stoppen gekommen aber ich müsse die Kosten aufjeden Fall einzahlen. Mittlerweile droht man mir mit Zwangsvollstreckungen.
Wie kann ich diese Situation für mich am Kostengünstigsten bereinigen? Einzahlen und die Klage wieder in Gang bringen oder gibt es einen galanteren Weg?
Grüße
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

danke für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

Sie können wohl die Klage zurücknehmen und die Gerichtskosten auf 1/3 zu reduzieren.

Ansonsten müssen Sie die Gerichtskosten in voller Höhe bezahlen, auch wenn Sie die Summe nachträglich ändern.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben und bitte um Akzeptierung meiner Antwort.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie kann ich eine solche Rücknahme formulieren? Welche Hinweise auf Paragraphen oder sonstiges muss vorhanden sein, damit ich mich ganz sicher und korrekt äußern kann? Am liebsten Wäre mir ein kurzer 3-Zeiler als Vorlage von Ihnen. Danke
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
in dem Rechtsstreit

xxxx ./. xxxx wegen xxxx
Az. xxxxx

nimmt der Kläger die Klage zurück.

Einfache und beglaubigte Anschrift anbei



Dies geht ohne Weiteres, wenn die Klage noch nicht zugestellt worden ist, ansonsten muss der Beklagte zustimmen.

Wenn Sie die Klage zurücknehmen, dann wird das Verfahren beendet.
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie Nachfragen?
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Sie keine Nachfragen haben, dann bitte ich um Akzeptierung meiner Antwort.

Vielen Dank