So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Tag! Ich habe eine behinderte Lebensgefährtin mit

Kundenfrage

Guten Tag!

Ich habe eine behinderte Lebensgefährtin mit Familienhelfer und habe mit ihr 2 Kinder. leider war ich im Okt./Nov. 3 Wochen nicht zu Hause und als ich wiederkam waren die Kinder vom Jugendamt in Obhut genommen worden. Da das Jugendamt scheinbar an eine Rückführung nicht interessiert ist (u.a. des Handicaps meiner Gefährtin) und anderen Umständen (allgemeines Versagen der Familienhilfe nach meiner Meinung), wollte ich wissen ob und wie der Weg wäre das meine "Schwiegermutter" meiner beiden Kinder bekommt, da sonst Heim oder Pflegefamilie drohen bzw. die Kinder (mehr oder minder) in der Familie bleiben können.

Mit besten Dank im vorraus...

([email protected])
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie beide die elterliche Sorge für die Kinder noch inne?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja. Für eines hat meine Partnerin das alleinige und für eines wir beide.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Dies sind gute Voraussetzungen. Ihre Schwiegermutter muss beim Familiengericht einen Antrag nach § 1630 BGB stellen und Sie als sorgeberechtigten Eltern müssen diesem Antrag zustimmen. Somit wird das Sorgerecht auf die Großmutter übertragen und diese kann die Kinder dann auch im Rahmen einer Pflegschaft zu sich nehmen.

Sie sollten sich hierbei von einem Fachanwalt für Familienrecht vor Ort vertreten lassen.

Darüber hinaus können Sie der Inobhutnahme durch das Jugendamt widersprechen, dann muss das Familiengericht auch eine Entscheidung herbeiführen.

Vorzugsweise ist aber der Antrag nach § 1630 BGB zu stellen.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage oder weiteren Klärungsbedarf? Wenn nicht bitte ich um Akzeptanz meiner Antwort. Vielen Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Detailfrage folgt. Ich muss nur mal den vorgeschlagenden Paragraphen übersetzen und mit Schwiegermuter Rücksprache halten.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

sehr gerne, ich werde nachher nur für kurze Zeit unterwegs sein, so dass es unter Umständen etwas dauert, bis ich Ihre Nachfrage beantworte.

Im Prinzip kann Ihre Schwiegermutter mit der Zustimmung Ihrer Lebensgefährtin und Ihnen die Pflegschaft für die Kinder beantragen. Das Gericht stimmt erfahrungsgemäß derartigen Verfahren immer zu, soweit das Kindeswohl bei der Großmutter nicht gefährdet ist. Darüber hinaus besteht dann auch die Möglichkeit für Ihre Schwiegermutter Pflegekindergeld in Anspruch zu nehmen.