So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26586
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Die enorme Kostensteigerung konnte zu Beginn der Abeiten nur

Kundenfrage

Die enorme Kostensteigerung konnte zu Beginn der Abeiten nur teilweise vorhergesehen werden, das ursprüngliche Angebot ist von 10000 auf jetzt 32000€ gestiegen, der Handwerker übernimmt aus Kulanz (falsches Aufmaß, Nachbesserungen) 5600€. Eine Gliederung in Lohn (Werkstatt und vor Ort) und Materialkosten erfolgte nicht. Kann ich eine solche Rechnung verlangen (auch unter dem steuerlichen Aspekt der haushaltsnahen Dienstleistungen). Welche Abschalgzahlung wäre ein vernünftiges Maß?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Dies ist eine kostenfreie Folgefrage:

Zunächst: Sie haben selbstverständlich einen Anspruch auf Erstellung einer ordnungsgemäßen Rechnung, die die Lohnkosten und die Materialkosten ausweist.

Hinsichtlich der Abschlagszahlung kommt es darauf an, was der Handwerker bereits geleistet hat. Wenn die Arbeiten bis auf die Beleuchtung fertig gestellt sind, dann kommt es darauf an, welchen Wert der fertiggestellte Schrank und welchen Wert die Beleuchtung hat. Der Wert des fertiggestellten Schrankes wäre ein vernünftiges Maß für eine Abschlagszahlung.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt