So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21354
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

vielen dank ich hätte zu der letzten Frage noch gerne detaillierter das

Kundenfrage

vielen dank
ich hätte zu der letzten Frage noch gerne detaillierter
das protokoll ist nicht so ausführlich und mit ein paar fehlenden vermerken per maschine geschrieben.
<M.Elze
wenn ich dies unterschreibe können dann rechtliche schritte später von seiten des chef in anspruch genommen werden.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Das hängt letztlich von dem Inhalt des Protokolls ab: Wenn ich Sie richtig verstehe, handelt es sich wohl um ein Gesprächsprotokoll, das den genauen Inhalt und Verlauf einer Aussprache (Personalgespräch) unter Beweis stellen soll.

Wenn Sie dieses Protokoll unterschreiben, erkennen Sie damit auch die Richtigkeit des in dem Protokoll wiedergegebenen Inhalts und Verlaufs des Gesprächs an.

In Anlehnung an § 165 ZPO wird gegen diese Beweiskraft des Protokolls dann nur der Einwand zulässig sein, dass es sich um ein Fälschung handelt:

http://dejure.org/gesetze/ZPO/165.html

Die - und das ist es ja, wonach Sie gefragt haben - rechtlichen Folgen Ihrer Unterschrift werden also sein, dass Ihr Chef Sie später an dieser Unterschrift auch festhalten kann, denn Sie haben damit die Richtigkeit des Inhalts des Proitokolls anerkannt.



Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz