So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rain Nitschke.
Rain Nitschke
Rain Nitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1374
Erfahrung:  Fachanwältin f Familienrecht, Fachanwaltslehrgänge Steuer- und Erbrecht
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rain Nitschke ist jetzt online.

was gibt es für eine strafe bei weitergabe an minderjährige

Kundenfrage

was gibt es für eine strafe bei weitergabe an minderjährige von alkohol
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rain Nitschke hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

wer Alkohol an Minderjährige abgibt, muss mit einer Geldbuße rechnen, da es sich dabei um eine Ordnungswidrigkeit nach §§ 9 Abs. 1 iVm § 28 Abs. 1 Nr. 10 JuSchG handelt.

 

Schlimmstenfalls kann die Sache mit 50.000,00 EUR gehandet werden, jedoch muss es sich dann schon um einen sehr harten Fall handeln. In der Regel liegen die Geldbußen bei 200,00 EUR - 300,00 EUR.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

K.Nitschke

Rechtsanwältin

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
wenn sich zwei der minderjährigen ins koma getrunken haben und zwei tage im krankenhaus waren
Experte:  Rain Nitschke hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

In dem Fall müssen Sie sich auch Gedanken über eine fahrlässige Körperverletzung machen, § 229 StGB - Die Strafe liegt bei bis zu 3 Jahren Freiheitsstrafe oder Geldstrafe.

 

Gemäß eines Urteils des AG Saalfeld kommt diese in Betracht, wenn

 

"der Minderjährige die Tragweite seines Handelns erkennbar nicht überblickt und hierdurch ein überlegenes Sachwissen des Verkäufers angenommen werden muss."

 

Es kommt also auf die Gesamtumstände an: z.B. wie alt die Jugendlichen tatsächlich waren, welchen Eindruck sie gemacht haben etc. Dies zu prüfen ist jedoch Aufgabe der Staatsanwaltschaft bzw. der Polizei. Sie werden auf jeden Fall Gelegenheit bekommen, sich dazu zu äußern.

 

Neben der strafrechtlichen Konsequenz können auch noch Schadensersatz und Schmerzensgeldforderungen auf Sie zukommen.

 

 

Experte:  Rain Nitschke hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

 

Ich darf Sie bitten, die Antwort gemäß der AGB von Justanswer durch Anklicken des grünen Akzeptieren- Feldes zu akzeptieren und die Zahlung zu veranlassen. Kostenlose Nachfragen sind im Anschluss selbstverständlich weiterhin möglich. Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland dagegen nicht gestattet. Vielen Dank!


Experte:  Rain Nitschke hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

 

Ich darf Sie bitten, die Antwort gemäß der AGB von Justanswer durch Anklicken des grünen Akzeptieren- Feldes zu akzeptieren und die Zahlung zu veranlassen. Kostenlose Nachfragen sind im Anschluss selbstverständlich weiterhin möglich. Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland dagegen nicht gestattet. Daher stellt die Inanspruchnahme einer derartigen Dienstleitsung ohne Zahlungswillen oder bekannter Zahlungunfäigkeit den Straftatbestand des Betruges da.

 

 

Vielen Dank!



Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz