So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.

RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 24909
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, meine Tochter ist am 01.01.2010 verstorben und

Kundenfrage

Guten Tag,
meine Tochter ist am 01.01.2010 verstorben und wir haben Ihre Kinder (8 und 14 Jahre) unsere Enkel zu uns genommen. Wir haben Sorgerecht.
Der Kleine geht jetzt zu 3 Klasse und wir von die Lehrerin und den Klassenkameraten gemoppt. Amon hat von Anfang Probleme mit einen Jungen. Der Junge sein Name ist Jamil und seit 2 Jahren hat zu 95 % Amon Provoziert und gebox. Vor einen Halben Jahr hat Vater von Jamil in der Scgule Amin gedrot und seinen Sohn gesat das er soll Ihm Schlagen.
Jetzt ist die Situation eskaliert. Amon ist seit drei Wochen so Agresif und Bösartig gegenüber den Kinder und den Lehrer. Er war sehr gute Schuler jetzt macht er nicht. Alles Verweigert. Vor eine Woche war Elternabent und der Vater von ganze Klase hat laut gesagt das er dafür sorgen wird das Amon von der Schule fliegt und sein Sohn soll Ihm Krankenhaus schlagen und das wir den Jungen Schlage und Prügeln.. Die Lehrerin hat gar nicht angegriefen, hat gar nicht gesagt.Was mache ich und wie gehe ich vor. Amon ist jetzt von der Schule Suspendiert.Es ist keiner da der mir helfen und zu seite stehen kann. Tel. 030 955 921 75 [email protected]
Mit freundlichen Grüßen
Frau Dalag
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Die Suspenierung ist eine Disziplinarmaßnahme. Diese Maßnahme steht im pflichtgemäßen Ermessen der Schule.

Da die Suspenierung einenn Verwaltungsakt darstellt, können Sie diese Maßnahme vor dem Verwaltungsgericht angreifen. Das Verwaltungsgericht kann die Suspendierung aufheben.

Darüberhinaus hat die Schule natürlich auch eine Fürsorgepflicht Ihrem Enkel gegenüber. Das bedeutet die Schule muss dafür Sorgen, dass Ihr Enkel körperlich von diesem Jungen nicht angegriffen wird.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
warum die Lehrerin nicht angegriefen wen der Vater von den Jungen uns beschimpt das wir den Jungen Schlagen und es sagt seinen Kind er sollmeinen Schlagen. Kann ich dehalb die Schule verklagen
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Bitte um ganaue angeben wie ich weiter vorgehen kann. Kann ich den Vater anzeigen und die Lehrerin wegen Mopping auch. Sie bestraft immer nur meinen Jungen der Andere nicht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Den Vater können Sie wegen Beleidigung anzeigen § 185 StGB

Soweit die Lehrerin untätig geblieben ist, können Sie gegen die Lehrerin eine Dienstaufsichtsbeschwerde erheben.

Wenn die Lehrerin untätig zugesehen hat, wie Ihr Junge geschlagen wurde, dann hat diese sich sogar wegen Körperverletzung durch Unterlassen strafbar gemacht, § 223 StGB. Sie können die Lehrerin dann ebenso anzeigen.


In diesem Falle können Sie die Schule auch auf Schadensersatz und Schmerzensgeld verklagen.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Darf die Lehrerin ablehnen der Kind zu Unterichten?.Kann die Schule meinen Enkel von der Schule rausschmeißen?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Nein, das kann Sie nicht. Die Lehrerin muss das Kind unterrichten.

Die Schule darf Ihren Enkel nicht von der Schule verweisen, wenn er andere Kinder nicht geschlagen hat.

Erfolgt dennoch ein Verweis, so können Sie diesen Schulverweis vor dem Verwaltungsgericht angreifen mittels einer Anfechtungsklage verbunden mit einer einstweiligen Verfügung.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.
Es muss in den meisten Bundesländern ein Vorverfahren - durch Widerspruchseinlegung - zwingend eingeleitet werden, erst dann ist eine Klage vor dem Verwaltungsgericht gegen den Schulverweis möglich, ansonsten ist sie unzulässig.Es kommt darauf an, wo die Schule liegt, in welchem Bundesland.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie mir etwas zum Bundesland mitteilen, in dem Ihr Sohn zur Schule geht, mache ich Ihnen noch gerne Ausführungen zum Schulrecht.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Verzeihen Sie die ungefragte Einmischung des Kollegen.

Hinsichtlich des Schulverweises müssen Sie (je nach Bundesland) ein Vorverfahren durchführen, ehe Sie vor dem Verwaltungsgericht klagen können. Dies kam in meiner Antwort nicht klar hervor. Über den Widerspruch entscheidet dann die nächst höhere Verwaltungsbehörde (z.b.: Regierung)



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Mein Enkel geht in Berlin zur Schule. Wie ich Ihnen schon mitgeteilt habe, verhalten meines Enkel in der Schule ist unmöglich, er verweigert sich der Lehrerin, will nicht lernen. (bis vor 4 Wochen war er der beste Schuler) und wenn er provuziert wird schlägt er auch die Kinder. Er geht auch schon zur Psychologe und ich habe schon einen Termin in Krankenhaus (Kinder Psychatrie damit er Untersucht wird). Warum das so ist weis ich nicht. Mein Enkel sagt das er den anderen Jungen (Jamil) nich mehr sehen kann. Warum der Jamil nicht von der Schule verwiesen wird nur mein Amon. Er sagt auch oft zu Amon deine Mutter ist einen H..e ode F....t deine Mutter. Lehrer bestrafen nicht Jamil nur Amon wen Amon Handgreiflich wird. Es ist alles so Komplieziert. Ich weis mir keinen Rat mehr.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Der Termin beim Psychologen ist natürlich ein Schritt in die richtige Richtung.

So wie Sie mir die Sache jetzt schildern wird Amon zwar von seinem Mitschüler provoziert, er lässt sich jedoch auch provozieren und wird dann handgreiflich.


Sie sollten des Weiteren aber auch überlegen Kontakt mit dem Jugendamt aufzunehmen. Die Aufgabe des Jugendamtes ist, Ihnen bei der Erziehung Ihres Enkels beizustehen und Ihnen Hilfe anzubieten. Dies kann nicht nur in psychologischer Hinsicht erfolgen, sondern kann auch eine Hilfe bei Erziehung und auch im schulischen Bereich darstellen.




Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Kann ich irengdwie erwirken das der andere Junge von der Schule entfernt wird, er Tyraniesiert auch andere Kinder und sein Vater sagt ihm immer er soll Amon schlagen. Ich habe schon lange Familien hilfe die bezeigt das unsere familiere Verhältnise in Ornung bei uns sind.Nur der andere Junge macht das alles so geschickt das die lehrer nur Amon sehen und konzentriere sich auf IHm.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Die Schule hat eine Fürsorgepflicht gegenüber Amon, das bedeutet, wenn die Schule Anhaltspunkte dafür hat, dass der Junge Ihren Enkel schlägt oder beleidigt, dann muss die Schule von Amts wegen Disziplinarmaßnahmen einleiten (Verweis, Suspendierung, Schulverweis,..).

Wenn Sie angeben, dass der Junge geschickt vorgeht, so dass die Lehrein nichts bemerkt so sollten Sie zumindest versuchen zu erreichen, dass die beiden getrennt werden (Parallelklasse).



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Das war auch mein Vorschlag aber der Vater von den Jungen ist sehr agresiv und die haben Angst von Ihm deshalb wollen die Amon von die Klasse oder von die Schule weg haben. An den Vater trauen die sich nicht. Wie kann ich vorgehen.
Der Vater bedrot mein Enkel,
Der Vater bestärkt seinen Sohn meinen Enkel zu Schlagen sagt das vor allen Eltern beim Elternabend vor eine Woche und behauptet auch vor allen Eltern das wir meinen Enkel schlagen.
Familien Hilfe die ein mal in der Woche zur uns kommt hat gegenüber der Lehren Bestätig das es nicht stimmt.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Dann sollten Sie aber massiv gegen diesen Vater vorgehen

1. Strafanzeige wegen Bedrohung und Beleidigung (Sie würden Ihren Enkel schlagen)

2. Zivilklage auf Unterlassung gegen den Vater nach § 1004 BGB analog. Zuvor sollten Sie diesen Vater kurz anschreiben und auffordern, seine Behauptungen "Sie würden Ihren Enkel schlagen" zu unterlassen und zu widerrufen. Wenn er nicht reagiert, dann sollten Sie klagen.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,
der Vater von Jamil ist gleichzeitig Elternverträter. So wie ich Ihnen schon geschrieben hat der Vater bedrot meinen Enkel, will unbedingt das Amon von der schule weg geht, vor der ganzen Eltern stellt uns als Schläger Familie und das wir das Kind schlagen.. Kann ich einen Antrag bei der Schule stellen das er seinen abgeben soll? ::::::
In Schule ist schon geklärt das unsere Familie in Ordnung ist und das Kind nicht geschlagen wird.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Nicht direkt. Sie haben keinen Anspruch darauf dass dieser Junge die Schule verlässt sondern nur einen Anspruch darauf dass die Schule die Sicherheit Ihres Ihres Enkels gewährleistet. Wenn dieser Junge so aggressiv ist, dann muss die Schule geeignete Maßnahmen ergreifen. Diese können auch die Entfernung dieses Jungen aus der Schule zur Folge haben.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.



Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
wie kann ich und wo einen Antragstellen das sein Vater, seine Posten als Erternvertrung abgibt.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Der Vater kann abgewählt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz