So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

habe im Unter bewusstsein am14.Nov. imKarstadt Kaffeesahne

Kundenfrage

habe im Unter bewusstsein am14.Nov. imKarstadt Kaffeesahne für45cent und ein Handkäse indie Einkaufstüte gesteckt der Hausdetektiv hat mich gestellt und festgestell das ich noch 2andere sachen aus der Dm drogerie dabei hatte im Wert von 4.eur. wo ich keinen Kassenzettel hatte ,am montag war ich als Beschuldigter bei der Polzei Ich habe den Diebstahl zugeben weil ich keine Belege hatte, nach dem Protokoll hat der Polizist mir 4baterien noch hingelegt für. 50cent wenn ich nicht nachweisen kann wo ichsie gekauft habe oder kein Kassenbeleg habe stehe ich im Verdacht eines 3.Diebstahls, was erwartet mich als Strafe bin 68 jahre nicht vorbestraft habe Haus und auch keine Geldschwierigkeiten habegerade für neue Fenster 10,000 ebezahlt hatte am Abend einen getrunken weil meine Frau nach 45jahren ausgezogen ist ,kann mir das alles nicht erklären ...warum ich an diesm Tag mich dazu hinreissen habe lassen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:







Hier kommt aufgrund der Geringfügigkeit (=sehr niedriger Schaden) eine Strafverfolgung nur auf Antrag in Betracht.

 

Dieser ist offenischtlich durch den Ladendetektiv gestellt worden.

 

Sofern Sie nicht vorbestraft sind, wird es hier voraussichtlich nicht zu einer Strafe kommen.

 

Es ist äußerst wahrscheinlich, dass das Verfahren gem. § 153a StPO wegen Geringfügigkeit (gegen Auflage) eingestellt wird.

 

Sie sollten aber dennoch einen im Strafrecht erfahrenen Kollegen vor Ort beauftragen, damit dieser für Sie mit der zuständigen Staatsanwaltschaft korrespondiert und die Einstellung des Verfahrens nach § 153a StPO mit einer entsprechenden Argumentation anregen kann.







Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagmorgen!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt





Danjel Newerla und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
war als BESCHULDIGTER §242 vorgeladen
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Nachtrag.

Das ist leider nachvollziehbar.Paragraph 242 StGB regelt den Tatbestand des Diebstahls.Sie sollten hier noch angeben,dass Sie keinen Vorsatz hatten und Ihre Situation schildern.

Mit freundlichem Gruß

Danjel-Philippe Newerla,Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
war wegen § 242 vorgeladen
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das ist mir wie bereits mitgeteilt bewußt.

Wie bereits mitgeteilt haben Sie aber keine Strafe zu erwarten, sondern eine Einstellung gegen Auflage (z.B. Zahlung eines Geldbetrages an eine gemeinnützige Organisation).

Dann wären Sie nicht vorbestraft.



Mit freundlichem Gruß

Danjel-Philippe Newerla,Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe mich daduch das ich zu dem Verhör gegangen bin nur selbst belastet weil der Polizist mich immer mit neuen Fragen bearbeitet hat ,wäre es nicht besser gewesen ich hätte erst bei der Staatsanwaltschaft Ausagen gemacht da sie bei den Sachen aus der Drogerie beruhigungstabletten 5eur hundefutter0,45cent keine Zeugen hatten,hatte es erst nicht zugegeben erst beim 2protokoll weil mir die Sache langsam zu blöd war habe auch was unterschrieben wo Verdeidiger stand mit selbst ,habe den verdacht dass der Polizist mit seinen verhörmethoden mich jetzt ans Messer liefern will, können sie wegender Batterie 1eu wenn ich nicht weiß wo sie her ist noch einmalvorladen falls ja wie soll ich mich verhalten,im Nachhinein sehe ich mich angeschwärzt vor
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für den Nachtrag. Zwar könnte man sie theoretisch vorladen, wie bereits mitgeteilt bräuchten Sie einer polizeilichen Aufforderung aber nicht Folge leisten. Wie bereits mitgeteilt sollten Sie bitte schnellstmöglich einen Strafverteidigung vor Ort konsultieren.

Mit freundlichen Grüßen

Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
muss ich jetzt abwarten bis ich Post von der Staats anwaltschaft bekomme habe die Vorladung dagelassen.?
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sofern Sie eine Vorladung von der Polizei erhalten, brauchen sie wie bereits von mir ausgeführt nicht zu erscheinen.

Sie sollten lediglich Angaben zur Person machen, sollten aber keine Angaben zur Sache machen.

Wie bereits mitgeteilt sollten Sie einen Strafverteidiger vor Ort beauftragen, der mit der zuständigen Strafverfolgungsbehörde Kontakt aufnimmt.


Mit freundlichen Grüßen

Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ichhab mich schon beschuldigt war sehr blöd von mir hatte am Tag vorher viel Alohol getrunken
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Falls Sie bereits eine Aussage gemacht haben sollten, können Sie diese grundsätzlich wieder zurückzieren.

Sie sollten aber nicht ohne Anwalt vor Ort weitermachen.

Mit freundlichen Grüßen

Danjel-aphilippe Newerla, Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
IST wegen §153 von der Verfolgung abgesehen
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
vielen Dank für die Information. Das habe ich mir doch schon fast gedacht und ist doch ein gutes Ergebnis.

ich wünsche Ihnen dann noch alles Gute und einen angenehmen Tag!


Mit freundlichen Grüßen

Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz