So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22599
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, auf Grund eines Wasserschadens in der Wohnung über

Beantwortete Frage:

Hallo,

auf Grund eines Wasserschadens in der Wohnung über meiner, habe ich massivst Schimmel in Bad und WC. Die Wände von Bad (teilweise), WC (vermutlich komplett) und Diele (teilweise) sind durchfeuchtet. Feuchtemesser geht hoch bis 94.
Der Wasserschaden ist seit heute behoben, auf den Schimmel wurde erst mal ein Spray aufgetragen. Am Freitag werden die Sanierungsarbeiten beginnen. Putz abklopfen, mehrere Wochen Kondenstrockner, neu verputzen und tapezieren und im WC neuer Fußboden. Nach bisheriger Einschätzung muss ich so ca. 4 Wochen mit Beeinträchtigungen leben.
Wieviel Mietminderung kann ich geltend machen?
mfg
Marlis Kaiser
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Unter Berücksichtigung des geschilderten Mangelbildes dürfte nach der Rechtsprechung für die Dauer der magelbedingten Nutzungseinschränkung Ihrer Wohnung eine Minderung der Miete von 70% in Ansatz zu bringen sein.

Die Rechtsprechung geht bei Schimmelbefall, der einhergeht mit erheblicher Durchfeuchtung - wie in Ihrem Fall - von einer Mietminderung von 80% aus, wenn mehrere Räume betroffen sind (LG Berlin, Az. 65 S 205/89, GE 1991, S. 625).

Da in Ihrem Fall "nur" Badezimmer/WC und Diele betroffen sind, dürfte eine Minderung der Miete von 70% angemessen sein.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt


ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.