So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17059
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Unsere neue Haushaltshilfe benötigt kurzfristig 7.500 Euro

Kundenfrage

Unsere neue Haushaltshilfe benötigt kurzfristig 7.500 Euro für eine Operation für Ihre kranke Mutter. Wir möchten helfen. Da wir die Dame noch nicht lange kennen, würden wir gerne eine möglichst wasserdichten Kreditvertrag mit Ihr bzw. Ihrem Noch-Ehemann machen. Problem ist, dass das Ehepaar sich in einem Scheidungsverfahren befindet. Daher sollen beide für die Rückzahlung haften/bürgen. Der Ehemann hat ein geregeltes Einkommen und ist auch bereit, sein Gehalt bei Nicht-Rückzahlung "pfänden" zu lassen. Beide sollen sich im Falle der nicht ordnungsgemässen Zurückzahlung der sofortigen Zwangsvollstreckung in ihr gesamtes Vermögen unterwerfen. Kurzum wir möchten möglichst viel Sicherheit. Wer kann uns einen solchen Kreditvertrag aufsetzen? Muss ich dann zum Notar oder reicht die Unterschrift der beiden Eheleute. Kreditsumme 7.500 Euro, Rückzahlung 500 Euro/Monat. Kreditzins 3%. Wir freuen uns auf Ihre Antwort/Hilfe. Klaus Behrenbeck
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Ein solcher Kreditvertrag muss nicht notariell gemacht werden.

Sie können den Vertrag selbst aufsetzen oder anwaltlich aufsetzen lassen.

Kosten würde dies etwa 300 Euro.

Gern stehe ich Ihnen auch zur Verfügung.