So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1738
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

hallo Ich habe meine tochter ins heim gegeben weil sie über

Kundenfrage

hallo

Ich habe meine tochter ins heim gegeben weil sie über 1 jahr schule geschwänzt hat ,wir hatten alles versucht aber haben sie nicht dazu bekommen das sie regelmäßig geht naja nun zu meiner frage jetzt stehen die ferien vor der tür und wir hatten uns so gefreut weinachten und silvester zusammen zu feiern jetzt hat aber das heim einfach so ohne guten grund beschlossen das sie nur vom 22.12.11-26.12.11 nach hause darf kann ich mich dagegen wehren und wenn ja wie. lg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne auf Basis Ihres Einsatzes und des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Das Heim müsste schon einer sachlichen Grund dafür vorbringen, warum es diesen - längeren - Urlaub nicht gewährt.

Offensichtlich gibt es nach Ihren Angaben einen solchen nicht.

Kinder und Jugendliche - und auch Sie - haben das Recht, sich in allen Angelegenheiten der Erziehung und Entwicklung an das Jugendamt zu wenden. Davon sollten Sie Gebrauch machen.

Kinder und Jugendliche haben einen Anspruch auf Umgang mit ihren beiden Elternteilen sowie mit Geschwistern, Großeltern und Personen, zu denen eine besondere Beziehung besteht.

Dieses darf nicht unzulässig beschränkt werden.

Durch die Hilfe zur Erziehung außerhalb der Familie bleiben Rechte und Pflichten der elterlichen Sorge nämlich zunächst unberührt.

Soweit keine gerichtlichen Einschränkungen erfolgt sind, dürfen und sollen die Eltern, wenn auch unter besonderen Bedingungen, ihrer Erziehungsverantwortung nachkommen.

Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Akzeptanz meiner Antwort; Rechtsrat darf hier nur gegen eine Vergütung erfolgen.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

falls Sie keine Nachfragen haben sollten, dann bitte ich darum, meine Antwort zu akzeptieren, denn Rechtsrat darf hier nach den AGB nur gegen Bezahlung erfolgen. Vielen Dank.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

falls Sie keine Nachfragen haben sollten, dann bitte ich darum, meine Antwort zu akzeptieren, denn Rechtsrat darf hier nach den AGB nur gegen Bezahlung erfolgen. Vielen Dank.