So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.

Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16811
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

aufenthaltsbestimmungsrecht

Kundenfrage

Es geht um unseren Sohn der bald 3 Jahre alt wird. Er ist unehelich und wir haben das gemeinsame Sorgerecht. Damals hat er uns plötzlich verlassen und war auch nicht mehr wohnhaft in der gemeinsamen Wohnung. auch hatte er ohne mein Wissen die Wohnung gekündigt. Seit geraumer Zeit möchte ich nach Kapstadt auswandern mit Kind. Dort ginge es uns finanziell besser und ich wäre unabhängiger. einen Kindergartenplatz hätte ich, den ich mir im Februar anschauen wollte. auch habe ich einen Termin mit einer Arbeitsvermittlung. Der Kindsvater weiß von meinem Vorhaben aber möchte das Kind nicht weglassen. Somit müsste ich ein Eilverfahren einleiten lassen. Meine Anwältin meinte, dass ihn dies vor dem Familiengericht nicht gut aussehen lassen würde. stimmt das? Der Kindsvater hat mir nun mitgeteilt, dass er das Kind nun gerne im Januar in seinem Haushalt haben möchte. Ich habe mich geweigert, schließlich bin ich keine zwischenstelle, da er im Januar mit dem Bau seines neuen Hauses fertig wäre.kann er mir tatsächlich das Kind wegnehmen? Wie stehen meine Chancen vor Gericht? Sollte ich das Aufenthaltsbestimmungsrecht nicht bekommen, was wäre wenn ich trotzdem nach Kapstadt auswandern werde. Würde das Gericht zum Wohle des Kindes entscheiden, dass es mit mir mit darf? Denn seit der Geburt war ich immer für ihn da und ich somit erste bzw. wichtigste Person für ihn bin.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Der Aufenthalt Ihres Sohnes ist nunmehr mit der Forderung des Kindesvaters streitig. Sie sind nicht verpflichtet, das Kind im Januar an den Vater herauszugeben. Es ist nunmehr aber zwingend erforderlich, dass eine Lösung über das Familiengericht getroffen wird. Hierzu stellen Sie zeitnah einen entsprechenden Eilantrag.

Den Verlauf des Verfahrens und die Entscheidung des Gerichtes kann ich naturgemäß nicht prognostizieren.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ok, danke XXXXX XXXXX antwort.

Sollte ich nun nicht nach Kapstadt dürfen, kann ich dennoch innerhalb Deutschland umziehen? Habe Verwandte etwa 350 km weit weg. Bekäme ich dann uneingeschränktes Aufenthaltsbestimmungsrecht zugesprochen, da es auch nervig ist den kv immer fragen zu müssen ob ich in urlaub darf.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

für den Urlaub benötigen Sie keine Zustimmung des Kindesvaters. Hier können und sollten Sie ggf. über den Urlaub und das Urlaubsziel informieren. Eine Zustimmung ist nicht erforderlich.

Auch für einen Umzug zu den Verwandten in einer Entfernung von etwa 350 km benötigen Sie dann aber wiederum die Zustimmung. Wenn Sie aber auch dort beruflich wieder Fuß fassen können, dann wird Ihnen das Gericht den Umzug schon genehmigen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Den Urlaub oder auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht?
Für den Urlaub nach Südafrika brauche ich zwingend seine Erlaubnis, da ich sonst nicht hin darf.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Für den Umzug 350 km weg, brauchen Sie die Zustimmung, müssen also bei Weigerung ebenfalls ein Aufenthaltsbestimmungsverfahren einleiten.
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16811
Erfahrung: seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
Tobias Rösemeier und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Und in dem Fall wäre es weniger schwer diese zu bekommen, da die Veränderungen nicht sehr groß wären denke ich.
gibt es für den kv jedoch die Möglichkeit mir das Aufenthaltsbestimmungsrecht wieder streitig zu machen oder mir gar ganz wegzunehmen?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

dies wäre sicherlich einfacher bei einem Umzug innerhalb Deutschland.

Aufgrund des Alters des Kindes dürfte der KV keine Chance haben, dass Aufenthaltsbestimmungrecht für sich zu erlangen, solange und soweit keine Kindeswohlgefährdung vorliegt und nachgewiesen werden kann.


Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Und was wäre, wenn ich dann ein Jahr später auswandern würde? Könnte der kv dann dagegen klagen und wäre im Vorteil?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

für den Umzug innerhalb Deutschland bedürfte es ja einer Regelung zum Aufenthaltsbestimmungsrecht durch das Familiengericht. Haben Sie das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht, dann können Sie alleine entscheiden, wo Sie wohnen werden.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Das würde bedeuten, dass er keine Möglichkeit mehr hat mitzubestimmen?
es sei denn ich würde das kind schlecht behandeln, was nicht der fall wäre. muss ich bei einem umzug innerhalb deutschlands eine wohnung vorweisen müssen?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wenn Ihnen erst einmal das Aufenthaltsbestimmungsrecht übertragen wurde, lässt sich hieran nur noch schwerlich etwas ändern. Dies ist dann der Fall, wenn das Kindeswohl gefährdet ist, wovon nicht auszugehen ist. Eine Wohnung sollten Sie schon vorweisen können.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Somit muss ich vor Gericht eine Wohnung und einen Job Vorweisen müssen.
oder geht es auch zu sagen, dass es noch in ‘Arbeit‘ ist?
Gibt es bestimmte Auflagen, wie lange ich in Deutschland wohnen müsste?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie müssen schon konkrete Pläne haben und zumindest einen Job vorweisen können. Allein mit der Angabe, ich möchte da gern hin, reicht es leider nicht. Nein bestimmte Auflagen gibt es nicht, Sie sollten aber ernsthafte Absichten haben, erst einmal bei Ihrer Verwandtschaft in Deutschland zu leben und zu arbeiten. Falsche Angaben sind keinesfalls förderlich.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Momentan bin ich ziemlich wütend auf den kv, denn wir haben eine Vereinbarung getroffen, dass er das kind am Sonntag von 10-19 uhr hat. letzten Sonntag hat er das Kind nicht geholt mit der Begründung er sei nicht mein Babysitter und ich solle den Tag selber mit dem Kind verbringen, da ich ihn nur an ihn abdrücken würde.
Dann war am Donnerstag diese familiäre Besprechung mit seiner Familie und er meinte ich würde ihm seine Rolle als Vater nicht anerkennen. auch meinte er, dass wir am Sonntag (heute) über das Kind sprechen sollten.
Nun war das Kind die Woche über krank und heute doch wieder soweit gesund, dass der kv das Kind hätte in seinen Haushalt holen können für einige Stunden. das habe ich ihm auch virgeschlagen. Der kv kam jedoch nach Ankündigung erst kurz vor 11, war mit dem Kind ca. 30-40 min. auf dem Spielplatz und hat es mir zum Mittagsschlaf wieder gebracht. Er konnte das Kind nicht schlafen legen. Dann ist er um 13 uhr wieder weg. soweit zum vater-kind tag.
habe ihn dann angerufen und gefragt, was denn wichtiger sei als sein Kind. ich wurde sauer und er meinte, dass das Kind in seinem Haushalt besser aufgehoben wäre. Er könnte dem Kind mehr bieten. Klar, dass ich dann noch wütend wurde.

Ich weiß , dass ich nicht mehr in der Nähe des KV sein kann, da er mir wirklich zu schaffen macht.
Daher ist mir das Aufenthaltsbestimmungsrecht derart wichtig, um auch aus seinen Klauen zu entfliehen. Diese, seine Art schlägt mir auf die Psyche. Doch das wird vor Gericht vermutlich nichts helfen.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wichtig ist, dass Sie sich nicht provozieren lassen, auch wenn dies schwer ist. Fahren Sie den Kontakt zum KV auf das Mindestmaß herunter. Notieren Sie sich genau, wann Umgang hättte stattfinden sollen und wann nicht und bewahren diese Aufzeichnungen gut auf, Sie werden Sie in einem familiengerichtlichen Verfahren benötigen.

Vereinbaren Sie feste Umgangszeiten. Abholung 10 Uhr, wenn er bis halb elf nicht auftaucht unternehmen Sie selbst etwas mit dem Kind. Achten Sie darauf, dass Sie einen Zeugen haben, der bestätigen kann, dass er nicht erschienen ist.

Es ist extrem wichtig Grenzen zu ziehen und feste Regeln zu schaffen.

Es ist durchaus spürbar, dass Sie auf der Flucht sind. Dies sollten Sie nach außen hin aber keinesfalls zeigen, es würde Ihnen zum Nachteil ausgelegt.

Wenn das Kind doch so gut beim KV aufgehoben wäre, stellt sich jedem vernünftigen Familienrechtler die Frage, warum er dann sein Umgangsrecht nicht wahrnimmt. Er versucht Sie zu provozieren, lassen Sie dies keinesfalls zu!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Er hatte schon gefragt, wieso ich flüchte.
Ich meinte, es sei keine Flucht, sondern es besser wäre, wenn wir eine größere Distanz voneinander hätten. Außerdem könnte ich ja nach München ziehen, wenn er gegen Kapstadt sei. er wollte wissen, was ich in München wolle. Meine Antwort, dass ich dort leben und arbeiten will. zumal Unterstützung vorhanden sei. seine antwort erwarte ich heute Abend.

Innerlich bin ich schier am platzen, denn ihm gefällt die jetzige Situation während ich totunglücklich vor mir hinlebe. zumal ich es satt habe sein Lakei zu sein.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wie gesagt, vermindern Sie den direkten Kontakt zwischen Ihnen und dem Kindesvater auf das Notwendigste und versuchen Sie sich keinesfalls provozieren zu lassen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

nun kurz vor Weihnachten ist es oft üblich, dass getrennte Paare diese nicht miteinander verbringen. Dabei steht stellt sich die Frage: Wo bleibt das Kind?
Kindsvater und dessen Eltern wollten das Kind am 24. und mit ihm feiern. Ich habe gemeint, dass ich das Kind an dem Tag haben möchte und die Großeltern mit dem Kind am 25. und/oder 26. nachfeiern können.

Nun habe ich bis dato nichts gehört und meine Planung gemacht.
Eine Mail der Mutter des Kindsvaters erreichte mich, indem sie mitteilte, dass der Kindsvater das Kind am 25. holt und über Nacht bei ihnen bleiben solle. Ich habe ihr mitgeteilt, dass ich das nicht möchte und das Kind wieder am Abend vom 25. zu mir gebracht werden solle. Das Gespräch ist dann eskaliert, sodass sich nun der Kindsvater eingeschaltet hat und meint, er würde ebenfalls mit dem Kind bei seinen Eltern übernachten.
Auch die Mutter des KV meinte nun, ich würde nur Gift versprühen.

Wie sieht es nun für mich aus? Wo liegen meine Rechte und wieso wird meine Entscheidung einfach übergangen?
Da ich voraussichtlich im Januar meinen Gerichtstermin habe, würde ich nun wissen, was ich taktisch machen solle?

Danke.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragestellerin,
übliche gerichtliche Praxis ist, dass der nichtbetreuende Elternteil das Kind am 2. Weihnachtsfeiertag haben zum Zwecke des Umgangs zu sich holen kann.
Das entspricht der üblichen Feiertagsregelung.
Der Heiligabend gilt im Übrigen nicht als Feiertag, so dass hier kein Umgangsanspruch besteht.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Und was bedeutet das nun für mich?

Kann ich nun sagen, dass ich das Kind auch am 25. bei mir haben kann (obwohl ich kein Weihnachtsfest veranstalte)? Der KV das Kind jedoch am 26. haben kann und somit auch bei den Großeltern übernachten darf? Auch wenn der KV ggf. nicht mit bei den Großeltern übernachtet?

Gruß,
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Das können Sie halten, wie Sie es für richtig halten.

Ich habe Ihnen erläutert, was Gerichte entscheiden, wenn sich die Parteien nicht einigen können.

Es liegt in Ihrem Ermessen, eine für beide Seiten akzeptable Lösung zu finden.

Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16811
Erfahrung: seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
Tobias Rösemeier und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Problem ist hierbei, dass sich die Eltern des KV einmischen und das macht mich wieder fuchsig. Klar versuche ich ruhig zu bleiben, aber das fällt mir wirklich sehr schwer, wenn man so unter Druck steht und 'erpresst' wird. Ich werde an den Pranger gestellt und mir werden die bösesten Sachen vorgeworfen.

Habe den Mailverkehr meiner Anwältin zugesandt und werde wohl dazu befragen müssen, wie ich das nun weiter handhaben soll. Zudem könnte die aktuelle Problematik auch zu meinem Vorteil sein und mir zu meinem Aufenthaltsbestimmungsrecht verhelfen.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Dann zeigen Sie sich großherzig. Geben Sie einfach vor, wie es sein soll und gut ist.

Sie müssen konsequent sein und nicht immer wieder ins Wanke bringen lassen. Diskussionen zu führen, bringt gar nichts.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Den 24. möchte ich mit dem Kind verbringen, dennoch habe ich mich großherzig gezeigt und hätte mit allen zusammen an dem Tag Weihnachten verbracht, wenn der KV mit mir und dem Kind Silvester verbracht hätte. Auch dass das Kind über Silvester und der zweiten Ferienwoche beim Kindsvater verbringt, wollte er nicht annehmen.

Wieso nun von der Mutter des KV über meinen Kopf hinweg entschieden wird und man mich drängt finde ich nicht korrekt.

Doch wie könnte sich meine Konsequenz (feiern kann man am 25., aber übernachten ist nicht drin) vor einem Gericht auswirken?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Dies kann Ihnen nicht zum Nachteil auslegen. Sie haben hier großzügige Angebote unterbreitet. Ein Anspruch besteht nur für den 26. Dezember. In der Regel von 10 bis 18 Uhr. Vermeiden Sie künftig Gespräche mit der Oma. Diese hat sich hier nicht einzumischen. Vereinbarungen treffen Sie ausschließlich mit dem Kindesvater oder mit niemanden.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz