So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Folgender Sachverhalt:Ich lebe vom Erzeuger meines Sohnes

Kundenfrage

Folgender Sachverhalt: Ich lebe vom Erzeuger meines Sohnes getrennt. Er hat zu meinem Sohn keinen Kontakt. Unterhaltszahlungen hat er 2009 eingestellt. Nun hat er erfahren, dass ich einen Freund habe und fühlt sich zutiefst verarscht. Folge: Ich solle die ehedem gezahlten 13.000 Euro Unterhalt (er zahlt seit 2 Jahren keinen Cent) bis zum 24.12. zurückzahlen, andernfalls würde er mir Jonas wegnehmen. Hintergrund: Ich habe das alleinige Sorgerecht. Er wird wahrscheinlich angeben, Jonas vor mir beschützen zu wollen (ich habe ein Alkoholproblem). Das war ihm bislang jedoch egal. Ist das eine Drohung mit einem empfindlichen Übel? Oder sein gutes Recht? Ich danke XXXXX XXXXXür eine kurze Antwort bereits jetzt und wünsche eine tolle Vorweihnachtszeit!! Beste Grüße an alle, Ihre (von Moderation entfernt)
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Bei dem Vorgehen des Erzeugers handelt es sich um eine Erpressung und nach § 253 StGB strafbar, soweit Sie diese Erpressung zur Anzeige bringen. Wichtig ist im Falle einer Anzeige, dass Sie die Erpressung nachweisen können. Es ist deswegen eine Erpressung, weil er Ihnen nicht droht, aufgrund Ihrer Krankheit das Kind in seinen Haushalt zu nehmen, sondern er sein Handeln von der Zahlung eines gewissen Geldbetrages abhängig macht.

Zum familienrechtlichen Hintergrund.

Alkoholismus ist im Familienrecht eine anerkannte Krankheit, die nicht dazu führt, dass Ihnen Ihr Kind entzogen wird. Dies wäre nur dann der Fall, wenn durch Ihre Krankheit das Kindeswohl erheblich gefährdet wäre, wovon ich aufgrund Ihrer Schilderung nicht ausgehe.

Da Sie das alleinige Sorgerecht haben, müssen Sie sich hier keine Sorgen machen. Da der Kindesvater auch seit Jahren keinen Kontakt zum Kind hat, wird ihm auch durch das Gericht nicht die Sorge übertragen werden. Selbst wenn Ihr Kind großer Gefahr ausgesetzt wäre, würde das Kind nicht zum Kindesvater, sondern in eine Pflegefamilie kommen.

Also wegen dem Sorgerecht müssen Sie sich keine Gedanken machen. Natürlich ist es immer ratsam und empfehlenswert sich in eine Therapie zu begeben.
Tobias Rösemeier und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

Gelten sms (auf denen diese Foreerungen geäußert werden, grds. als Beweismittel geeignet?)

 

13.000 Euro bis Weihnachten."

gesendet am 09.12.2011 von der Handynummer xxx (Diensthandy von DB)

 

wenn du nicht zahlst hole ich mir jonas, die nächste saufattacke kommt bestimmt, du hättest dich nicht melden solle, oder zu mir stehen sollen, jetzt bin ich sauer, und das ist nicht, gar nicht gut."

gesendet am 9.12. um 17:55 Uhr von der Nummer xxx (Privathandy von DB)

 

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

ja SMS dienen als Beweismittel. Hier kann nachvollzogen werden, von welchem Anschluss die SMS kommt. Bei dem Inhalt der SMS handelt es sich um Drohungen, die eindeutig dem Erzeuger zugeordnet werden können. Sie sollten Strafanzeige erstatten.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Super Antwort - herzlichen Dank!!! Spitze!
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
gern geschehen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz