So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Aufenthaltsbestimmungsrecht / Auswandern nach Kapstadt Diese

Kundenfrage

Aufenthaltsbestimmungsrecht / Auswandern nach Kapstadt

Diese Frage beschäftigt mich noch immer, da sich nun etwas getan hat und ich Angst davor habe nicht nach Kapstadt auswandern zu können.

Es geht um unseren Sohn, wird im Febuar 3 Jahre alt und wir haben das gemeinsame Sorgerecht.

Mein Ex hat uns mit der Begründung verlassen, dass er sich gegen eine Familie und für seine Arbeit entschieden hat. Von heute auf morgen hat er auch die gemeinsame Wohnung verlassen. Dies musste ich so hinnehmen. Nachdem ich ihm jedoch meine Lebensplanung in Bezug auf das Auswandern nach Kapstadt mit dem Kind nähergebracht habe, sieht er nun seine Rolle als Vater nicht ernst genommen.
Nach der Trennung war es mein Vorschlag, dass er das Kind über das Wochenede bei sich hat, sich der Kindsvater jedoch bisher nicht dazu geäußert hatte. Ihm hatte der Sonntag von 10-19 Uhr vollkommen gereicht. Nun möchte er ab Januar (denn dann ist sein neues Haus soweit renoviert) das Kind auch am Wochenende haben. Klar, dass ich nichts dagegen einzuwenden habe. Jedoch ist er nun der Meinung, dass wir das Spielchen umgekehrt spielen sollen. Er nehme das Kind komplett zu sich, ich solle gefälligst Unterhalt bezahlen und ich solle das Kind dann Sonntags zu mir nehmen. Ich meinte, dass diese Auffassung von ihm lächerlich sei.
Er meinte, dass ich nicht einmal eine Küche hätte und nicht für das Kind sorgen könne. Die Wohnung habe ich erst Mitte Nov. bezogen, sodass es auch schwierig ist so schnell eine neue Küche zu bekommen.

Letzte Woche hatte er das Kind bsp. nicht am Sonntag genommen. Seine Begründung: Er möchte kein Babysitter spielen. Dann wollte er am 06. Dez. zu uns kommen und hat den Termin dann ebenfalls kurzfristig abgesagt.
Auch weiß er, dass ich im Februar nach Kapstadt fliegen will mit dem Kind und ist nicht damit einverstanden, dass das Kind mitkommt.

Wir hatten am gestrigen Tag auch eine familiäre Sitzung, familiärer Seite des Kindsvaters und alle argumentierten gegen diese Entscheidung und dass es nicht zum Wohle des Kindes diene, da das Kind einer neuen und fremden Kultur, vieler Krankheiten, einer großen Gefahr ausgesetzt wäre. Dann die Entwurzelung von der Familie und des Kindsvaters. Also einen Kindergartenplatz hätte ich im Juni sicher und auch habe ich mich um die Zukunft des Kindes Gedanken gemacht.

Begründung nach Kapstadt auszuwandern für mich ist, dass es mir finanziell besser ginge und ich mir sogar ein Auto leisten könnte. Hier in Deutschland bin ich von der Familie sehr abhänig und auch bin ich nicht mobil. Meine Eltern bezahlen die Windeln, da ich einfach nicht genug zur Verfügung habe.

Nun habe ich wie gesagt Angst, dass ich nicht nach Kapstadt auswandern kann.

Was ist mir zu raten, inwiefern kann mir der Kindsvater das Kind wegnehmen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

 

Ich hatte Ihnen ja bereits empfohlen, einen gerichtlichen Aufenthaltsbestimmungsantrag zu stellen. Bei der von Ihnen geschilderten aktuellen Lage, wird dies um so dringlicher.

 

Der Kindesvater versucht bereits, zumindest argumetativ, Sie zu verunsichern und stellt den Aufenthalt des Kindes streitig.

 

Man ist quasi auf dem besten Wege, Ihnen die Auswanderung zu erschweren.

 

Um so mehr Gespräche Sie führen, um so schwieriger wird die Situation.

 

Ganz nebenbei sollten Sie umgehend für eine Küche Sorge tragen, nicht dass dieser Umstand dann gegen Sie verwandt wird und vorallem das Jugendamt instumentalisiert wird.

 

Es ist angezeigt, Fakten zu schaffen.

 

 

 

 

Tobias Rösemeier und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Küche bekomme ich am montag. meine Anwältin habe ich nicht erreicht. müssten dann ein eilverfahren einleiten da uns der kindsvater nicht fliegen lässt. zudem würde es vor dem familiengericht nicht so gut für ihn sein wenn er uns nicht freiwillig fahren lassen würde. stimmt das oder kann der kindsvater das volle sorgerecht erhalten.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Nachfrage. Ja ein Eilverfahren ist hier angezeigt und sollte zeitnah beantragt werden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz