So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Folgender Sachverhalt: Mein Mann und ich sind seit fast 20

Kundenfrage

Folgender Sachverhalt: Mein Mann und ich sind seit fast 20 Jahren verheiratet. Er hatte ein Grundstück vor der Ehe, auf dem wir während der Ehe ein Haus gebaut haben. Im Grundbuch eingetragen ist er, die Finanzierung ist auf beide, geht aber schon immer von meinem Konto ab. Er ist am 2. Juni-Wochenende mit ein paar Sachen ausgezogen, wohnte bei seiner Schwester, dann bei einer anderen Frau und will jetzt wieder, ab nächste Woche jeweils eine Nacht hier im Haus schlafen. Ich wohne hier mit unseren beiden Jungs (15 u. 7) und fühle mich extrem in meiner Privatsphäre beeinträchtigt. Er geht hier neuerdings ein und aus. Ich bin im Interesse der Kinder bisher meist ruhig geblieben und habe um nichts gestritten. Aber jetzt reicht es mir. Darf er hier machen, was er will, weil er im Grundbuch steht? Vielen Dank
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Frau X,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:







Wenn ich Sie richtig verstanden habe, ist ihr Mann Alleineigentümer des Grundstückes.

 

Nach dem Gesetz ist ein Gebäude zwingend so genannter wesentlicher Bestandteil des Grundstücks und teilt in rechtlicher Hinsicht das Schicksal des Grundstücks.

 

Mit anderen Worten: Eigentümer des Hauses ist automatisch der Eigentümer des Grundstücks.

 

Leider kommt es hierbei auch nicht darauf an, ob das Haus gegebenenfalls mitfinanziert worden ist.

 

Im Falle einer Scheidung würde diese Frage dann gegebenenfalls beim Zugewinnausgleich eine Rolle spielen, im Hinblick auf die Eigentumsverhältnisse ändert sich hierdurch aber nichts.

 

In rechtlicher Hinsicht ist ihr Mann also nicht nur Eigentümer des Grundstückes, sondern auch des darauf befindlichen Hauses.

 

Den Zugang können Sie ihm also grundsätzlich nicht verwehren. Etwas anderes würde höchstens dann gelten, wenn von Seiten ihres Mannes gegenüber Ihnen oder gegenüber den Kindern Gewalt im Spiel wäre. Dieses kann ich aber nicht erkennen.


Eine bloße subjektiv gefühlte Einschränkung der Privatsphäre reicht leider grundsätzlich nicht aus.







Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagabend!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

 

Danjel Newerla und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Kann er mich sogar aus dem Haus verweisen??
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dieses wäre nicht so einfach möglich, da es sich rechtlich um die so genannte Ehewohnung handelt und auch die gemeinsamen Kinder dort aufgezogen worden sind und derzeit wohnen wenn ich Sie richtig verstanden habe.



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ist es möglich, meinen Namen aus der Anfrage zu entfernen?
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja,das werde ich sofort veranlassen.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

 

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das ist nett. Dankeschön
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr gern geschehen!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

 

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz