So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16968
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

meine Tochter hat meine Brille zertreten habe an die R+V Versicherung

Kundenfrage

meine Tochter hat meine Brille zertreten habe an die R+V Versicherung Ersatzanspruch für die neuen Gläser gestellt, alles mit Original Rechnung und Arztrezept für die Gläser. Die Versicherung hat abgelehnt, was soll ich tun, mein rechtsanwalt hat die Ablehnung angenommen, was soll ich nun tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Mit welcher Begründung wurde die Kostenübernahme abgelehnt?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Der von Ihnen geforderte Ersatz des Neuwertes für die (nicht nachgewiesenen)

beschädigten Brillengläser wird nicht durch unser Unternehmen erfolgen.

 

Meine Frage, wie sollte ich nachweisen das die Brillengläser zersplittert waren, denn ich habe dies am Unfallort nicht aufgesammelt.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie Fotos von den defekten Gläsern?

Gibt es Zeugen?

Hier hat man auf jeden Fall das Recht, die Kosten ersetzt zu bekommen.

raschwerin und 5 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Meine Tochter hat den Schaden verursacht und tritt also als Zeugin auf, sie ist bei der R+V versichert und hat ihrerseits den Schaden, den sie verursacht hat, gemeldet.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ok, das ist gut.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Eine monatliche Zahlung von 60.-- € kann ich mir nicht leisten, kündige hiermit mit sofortiger Wirkung diesen Vertragsabschluß, Bitte um Bestätigung.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bitte klären Sie dies mit dem Kundenservice.

Danke.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
hiermit erkläre ich, daß ich nur von ihrem Kostenlosen angebot für den ersten Monat kostenlos einverstanden bin, eine Mitgliedschaft kündige ich mit sofortiger wirkund.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke, ich kann damit aber nichts anfangen. Ich berate nur.

Bitte geben Sie das an den Kundenservice unter [email protected] weiter.

Danke.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ICH KANN DAS NICH AKZEPTIEREN:
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
[email protected]

Haben Sie noch konkrete Nachfragen zu dem Fall?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz