So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Ich lebe im Ausland und bin Alleinerbin meiner verwiteten,

Kundenfrage

Ich lebe im Ausland und bin Alleinerbin meiner verwiteten, kinderlosen Tante in Deutschland. Dort will mein Bruder jetzt mit ihr eine Vollmacht erreichen, falls "ihr etwas passieren sollte". Hat er damit Zugriff auf ihre gesamten Vermögenswerte? Muss ich etwas befürchten? Gibt es etwas, das getan werden kann, um meine Rechte zu schützen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Offensichtlich ist hier eine Vorsorgevollmacht geplant, die für den Fall, dass Ihre Tante sich nicht mehr selbst um Ihre Geschäfte kümmern kann, greifen soll.

Ihr Bruder kann hier auch mit der Vollmacht keine Verfügungen für sich selbst vornehmen, sondern lediglich Verfügungen für die Tante. Er wäre Ihnen gegenüber auch beim Eintritt des Erbfalles auskunftspflichtig.

Es wäre ratsam und empfehlenswert festzulegen, für welchen genauen Fall die Vollmacht greifen sollte. Hier ist denkbar, dass man die Vollmacht auf den Zeitpunkt bestimmt, wenn Ihre Tante beispielsweise pflegebedürftig wird.

Es gibt viele Formen von Vollmachten, die auch in der Tätigkeit des Vollmachtnehmers beschränkt werden können. So könnte eine Vollmacht dahingehend errichtet werden, dass Ihr Bruder nicht berechtigt ist, die Eigentumswohnung zu verkaufen oder zu belasten. So wäre Ihr Erbe in jedem Fall erst einmal gesichert.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Muss oder kann darauf geachtet werden, dass diese Vollmacht widerruflich ist, oder gibt es in diesem Sinne keine unwiderruflichen Vollmachten?

 

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragesteller,

zur Klarstellung kann ein Passus in die Vollmacht aufgenommen werden, dass ein Widerruf jederzeit erfolgen kann. Gesetzlich ist es allerdings so, dass Ihre Tante, soweit sie hierzu noch in der Lage ist, die Vollmacht jederzeit durch Erklärung gegenüber Ihrem Bruder widerrufen kann.

Bei Einritt des Erbfalls empfehle ich Ihnen als Alleinerbin die Vollmacht unverzüglich gegenüber Ihrem Bruder zu widerrufen, so dass ab dem Erbfall nur noch Sie alleine als Erbin handeln können.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Kann ich meine Tante bitten, in diese Vollmacht einen Pasus einzutragen, demzufolge diese Vollmacht bei Eintritt des Erbfalles sofort erlischt? Kann die von Ihnen genannte Erklärung des jederzeitigen Widerrufs meiner Tante auch mündlich erfolgen? Oder muss das auch notariell gemacht werden? Und könnten Sie mir bitte alle Ihre Antworten per Email schicken, damit ich diese vorliegen habe?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

ja auch das ist möglich, dass die Vollmacht zeitlich befristet ist bis zum Tod Ihrer Tante. Ein Widerruf sollte um den entsprechenden Nachweis auch führen zu können, immer schriftlich erfolgen. Natürlich ist auch ein mündlicher Widerruf möglich, aber die Nachweisführung müsste dann über Zeugen erfolgen. Schriftlich ist grundsätzlich besser. Notariell muss der Widerruf nicht erklärt werden. Auch die Vorsorgevollmacht muss nicht zwingend notariell beglaubigt werden.

Die Antworten können Sie sich ausdrucken. Per Email kann ich Sie Ihnen leider nicht schicken, da mir Ihre Emailadresse nicht zugänglich ist.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Kann ich meine Tante bitten, in diese Vollmacht einen Passus einzutragen, demzufolge diese Vollmacht bei Eintritt des Erbfalles sofort erlischt? Kann die von Ihnen genannte Erklärung des jederzeitigen Widerrufs meiner Tante auch mündlich erfolgen? Oder muss das auch notariell gemacht werden? Und könnten Sie mir bitte alle Ihre Antworten per Email schicken, damit ich diese vorliegen habe?

 

Kann ich diese Vollmacht meines Bruders einsehen und/oder von dem Notar eine Kopie verlangen? Wird meine Tante eine Kopie erhalten?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

ja auch das ist möglich, dass die Vollmacht zeitlich befristet ist bis zum Tod Ihrer Tante. Ein Widerruf sollte um den entsprechenden Nachweis auch führen zu können, immer schriftlich erfolgen. Natürlich ist auch ein mündlicher Widerruf möglich, aber die Nachweisführung müsste dann über Zeugen erfolgen. Schriftlich ist grundsätzlich besser. Notariell muss der Widerruf nicht erklärt werden. Auch die Vorsorgevollmacht muss nicht zwingend notariell beglaubigt werden.

Die Antworten können Sie sich ausdrucken. Per Email kann ich Sie Ihnen leider nicht schicken, da mir Ihre Emailadresse nicht zugänglich ist.


Ihre Tante wird in jedem Fall eine Ausfertigung der Vollmacht erhalten. Ein Einsichtsrecht gegenüber Ihrem Bruder bzw. dem Notar besteht allerdings nicht. Ihre Tante kann Ihnen aber dann eine Kopie zur Verfügung stellen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Mein Bruder meinte mir gegenüber, er könne mir im Erbfall (dem meinigen) die Wohnung der Tante (die dann die meine wäre) zum halben Preis "verkaufen", um die Erbschaftssteuer zu umgehen. Was soll ich davon halten?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

auf einen Verkauf der Immobilie zum halben Preis käme es aus erbschaftsteuerlicher Sicht überhaupt nicht an.

Mit dem Erbfall wird die Eigentumswohnung durch das Finanzamt bewertet und hierauf wird dann die Erbschaftsteuer ermittelt.

Insoweit sollte die Tante unbedingt in die Vollmacht aufnehmen, dass ein Verkauf nicht zulässig sien soll.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Das heisst also, dass der von meinem Bruder erwähnte "Verkauf zum halben Preis" bullshit ist? Ich hatte meiner Mutter gegenüber erwähnt, das ich meinem Bruder "Etwas abgeben" würde (wozu ich mines Wissen weder rechtlich noch moralisch verpflichtet wäre. Meine Mutter erwähnte darauf hin meinem Bruder gegenüber, dass ich die Erbin bin und mit ihm "teilen" würde. Die semantische Differenz habe ich darauf hin wiederholt beiden gegenüber richtig gestellt, jedoch den Eindruck gewonnen, dass beide in Richtung 50 % "navigieren"...

 

Wäre es klug, bei meinem nächsten Besuch bei der Tante und nach Einblick in die Kopie gemeinsam mit der Tante notwendige Änderungen der Vollmacht durchzuführen?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

hier scheint tatsächlich Ihr Bruder seine Beteiligung am Erbe vorbereiten zu wollen. Tatsächlich ist es aber so, dass der Verkauf zu einem geminderten Betrag hier absolut nichts in Sachen Verringerung der Erbschaftsteuer bringt.

Aufgrund des Testamentes sind Sie Alleinerbin und daher weder moralisch noch gesetzlich verpflichtet Ihrem Bruder einen Anteil hiervon zu geben. Da es sich auch um ein gemeinschaftliches Testament Ihres Onkels und Ihrer Tante handelt, kann durch Ihre Tante kein neues geändertes Testament errichtet werden.

Es wäre in jedem Fall ratsam, beim nächsten Besuch die Vollmacht einzusehen und diese dann ggf. zu widerrufen bzw. zu ändern.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wie sieht es mit den Bankkonten der Tante aus?

 

Und wäre es möglich, die Vollmacht so auszustellen, dass mein Bruder mit gegenüber rechenschaftspflichtig wäre?

 

Erhält neben der Tante auch mein Bruder eine Kopie seiner Vollmacht?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

selbstverständlich kann Ihre Tante in der Vollmacht anordnen, dass Ihr Bruder Ihnen regelmäßig Auskunft über die von ihm vorgenommenen Geschäfte, insbesondere auch die Bankgeschäfte erteilen muss.

Ihr Bruder erhält das Original der Vollmacht, um sich dadurch legitimieren zu können.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich danke XXXXX XXXXX Ihrer Webseite heisst es, dass ich für den zu zahlenden Betrag einen Monat lang Fragen stellen kann. Ist das richtig?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

es freut mich, dass ich Ihnen helfen konnte. Wenn Sie mit Justanswer eine Flatrate geschlossen haben, können Sie einen Monat Fragen stellen.

Ich darf Sie bitten, diese Frage dann erst einmal durch Akzeptieren zu schließen, Sie können dann jederzeit eine neue Frage eröffnen.
Tobias Rösemeier und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, mache ich. Haben Sie ganz herzlichen Dank!
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr gerne geschehen. Ihnen auch vielen Dank!