So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.

hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1665
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgendes Problem.

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe folgendes Problem. Ich wohne seit ca. 2 Jahren in einer 1ZimmerWohnung. Ich betreibe dort mehrere Elektrogeräte. Ich habe seid dem ich eingezogen bin, mehrere gefährliche Stromschläger erhalten. Zunächst dachte ich, es sei auf die Geräte zurückzuführen. Als eines der Geräte durch einen starken Stromschlag kaputt gegangen ist, habe ich die Gesellschaft gebeten einen Elektroniker zu beauftragen in der Wohung nach dem Rechten zu sehen. Der Elektriker wurde auch an einer Steckdose sofort fündig. Diese wurde laut Elektriker von einem Pfuscher verlegt, so wie die restliche Installatioin auch. Allerdings war der Situation der einen Steckdose lebensgefährlich. Durch die fehlende Erdung wurde der Fehlstrom wieder in die Wohnung zurückgeleitet, was die Stromschläge und das defekte Gerät erklärt. Der Elektriker hat unter anderem auch festgestellt, dass der E-Check "wie von der Gesellschaft behauptet" vor meinem Einzug nicht durchgeführt worden ist. Da zum einen der E-Check Aufkleber fehlte und zum anderen dieser Pfusch jedem Elektriker aufgefallen wäre. Nun wurde mir vom Elektriker gesagt, dass der Schaden über 250€ definitiv von der Gesellschaft erstattet werden muss. Nun sind ca 4 Wochen vergangen und nichts tut sich. Heute habe ich die Gesellschaft angerufen um nachzufragen wie weit die Bearbeitung sei. Darauf teilte man mir mit, dass Sie nichts erstatten, da es ein Privatgerät des Vermieters sei, und dieses die Gesellschaft nichts angehen würde. Ich solle den Schaden über die private Hausratsversicherung erstatten lassen. Nun bin ich etwas verwirrt. Der Schaden beruht ja auf dem Fehler der Elektroinstallation, und diese ist ja Sache des Vermieteres also der Gesellschaft. Desweiteren wurde versucht zu leugnen, dass jemals ein Elektriker bei uns in der Wohnung war. Das Gespräch endete damit, dass der Sachbearbeiter sich zwar erkundigen wolle, aber es von Seiten der Gesellschaft keine Erstattung geben würde. Ich ließ den Sachbearbeiter wissen, dass ich in diesem Fall einen Anwalt hinzuziehen werde und die Angelegenheit auch der Presse mitteilen würde. Kurze Zeit später hat mir der selbe Sachbearbeiter auf den Anrufbeantworter gesprochen. Er sagte, dass es wohl doch noch eine Möglichkeit geben würde. Wir sollten erneut einen Brief mit der Schadensmeldung und der Höhe des Schadens an die Versicherungsabteilung der Gesellschaft schicken und angeben warum es nicht über die private Hausratsversicherung abzuwickeln wäre. Die Gesellschaft würde sich dann nocheinmal melden. Es ist sehr merkwürdig, da ich zuvor schon von der Aussendienstmitarbeiterin zugesichert bekommen habe, dass der Schaden ersetzt wird, wenn eine Fehler in der Elektroinstallation nachzuweisen ist. Nun weiss ich nicht genau wie ich vorgehen soll. Zum einen habe ich leider noch keine Hausratsversicherung aber bin mir eigentlich auch sicher dass dieser Schaden von der Gesellschaft, bzw. deren Versicherung zu begleichen ist. Ich hoffe mir kann in dieser Angelegenheit ein Rat zum weiteren vorgehen gegeben werden.

Mit freundlichen Grüssen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne auf Basis Ihres Einsatzes und des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Für den ordnungsgemäßen Zustand eines elektrischen Sicherungskastens und der elektrischen Leitungen ist der Vermieter gemäß § 536 BGB verantwortlich, sofern nichts anderes zwischen den Parteien vereinbart wurde (da müssten Sie in Ihren Mietvertrag sehen; gemeint ist aber hier ein zweiseitige Abrede, nicht eine reine Mietvertragsklausel; vgl. z. B. OLG München, Urteil vom 15.01.1997 - 3 U 5356/96).

Ich unterstelle, Sie haben da auch nicht anderes vereinbart.

Nur wenn feststeht, dass der Schaden auf einer Benutzung der Mietsache beruht, muß sich der Mieter hinsichtlich der Verursachung und des Verschuldens entlasten.

Letzteres dürfte hier aber aller Voraussicht nach ausscheiden.

Die Wartung und Überwachung der elektrischen Einrichtungen eines Hauses liegt daher im alleinigen Risiko– und Verantwortungsbereich des Vermieters; dieser haftet dann auch allein für einen entstandenen Schaden bzw. dessen Versicherung.

Kommen Sie damit nicht weiter, ziehen Sie einen Anwalt Ihrer Wahl hinzu.
Die Anwaltskosten können regelmäßig als notwendige Rechtsverfolgungskosten im Rahmen des (Verzugs-)Schadensersatzes dem Vermieter aufgebürdet werden.

Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Akzeptanz meiner Antwort; Rechtsrat darf hier nur gegen eine Vergütung erfolgen.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

falls Sie keine Nachfragen haben sollten, dann bitte ich darum, meine Antwort zu akzeptieren, denn Rechtsrat darf hier nach den AGB nur gegen Bezahlung erfolgen. Vielen Dank.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

falls Sie keine Nachfragen haben sollten, dann bitte ich darum, meine Antwort zu akzeptieren, denn Rechtsrat darf hier nach den AGB nur gegen Bezahlung erfolgen. Vielen Dank.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz