So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16948
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Morgen,eine Frage bitte , ich bin schon seit 10Jahren

Kundenfrage

Guten Morgen,eine Frage bitte , ich bin schon seit 10Jahren in einer Beziehung (wir sind nicht verheiratet) Gerd , das ist mein Partner zahlt Unterhalt 272€ an seine Tochter. Sie Studiert und ist jetzt 26 Jahre alt. Wir bekamen von ihr eine E-Mail das er jetzt mehr Zahlen soll weil sie das Staatliche Kindergeld nicht mehr bekommt. Das soll Praktisch durch zwei , also Muttter und Vater an sie gezahlt werden. Also nochmal 92€ mehr. Es wären dann also schon 364€ die Gerd zahlen soll. Nun meine Frage :
Ist es wirklich so das das weggefallene Staatliche Kindergeld durch beide Elternteile an das Kind gezahlt werden muß ? Oder Ist das Kind verpflichtet sich einen Job zu suchen,so viel wir wissen ist sie auch nicht Krank,sie ist Gesund .
Ich würde mich freuen wenn sie mir weiterhelfen können.
MfG Frau Silke Mader
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

volljährige Kinder sind grundsätzlich für ihren eigenen Lebensunterhalt selbst verantwortlich.

Eine Ausnahme wird insoweit gemacht, als Eltern ihren Kindern eine angemessene, deren Begabungen und Fähigkeiten entsprechende Berufsausbildung schulden.


Geschuldet wird aber nur eine Ausbildung. Eine Zweitausbildung wird nur unter besonderen Voraussetzungen geschuldet.


Dem Recht auf Unterhalt stehen aber auch bestimmte Verpflichtungen gegenüher-

Eine Verpflichtung ist ZB. Die Ausbildung zügig zu beenden.


Mit 26 erscheint die Tochter Ihres Freundes etwas zu alt um noch Studentin zu sein, so dass meine Frage dahin geht, ob sie auch zügig studiert hat und ob das die erste Ausbildung ist.


Was das Kindergeld anbelangt, so wird das in voller Höhe vom Unterhalt in Abzug gebracht.

Wird ZB. Unterhalt in Höhe von 670 Euro geschuldet sind es durch den Abzug des Kindergelds nur noch 486 Euro.


Das Kindergeld wird an die Tochter aiusgekehrt und diese ist insoweit nicht mehr bedürftig.


Allerdings wird es nur bis 25 gezahlt, so dass, wenn es entfällt der Unterhalt höher wird.

Allerdings haftet Ihr Lebensgefährte zusammen mit der Mutter anteilig je nach Einkommen für den Unterhalt.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin

Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank







Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne



Wenn nicht bitte ich um Akzeptierung


Danke

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
wir haben keinerlei kontakt zur Mutter wir wissen nicht ob sie abeit hat oder nicht,kann es auch sein das die gesamten 184€ mein Partner zahlen muß ?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


wenn die Mutter unter dem Selbstbehalt von 1150 Euro liegt, ja
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Genau das wissen wir nicht,ist es also ratsam den Unterhalt neu berechnen zu lassen ?
Mein Partner möchte keinen weiteren kontakt mit seiner Exfrau
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, er muss die Tochter auffordern, dass sie die Mutter um Auskunft über das Einkommen bittet.