So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Ich komme nicht klar...ich verdiene 2815 wovon noch 697 pkv

Kundenfrage

Ich komme nicht klar...ich verdiene 2815 wovon noch 697 pkv abgehen. mein volljähriger sohn (18) wohnt bei mir. für den bezahlt meine frau (in zweiter ehe) keinen unterhalt, da sie eine umschulung macht. für meinen 13jährige tochter bezahle ich derzeit 384 unterhalt, wobei schon ein halbes kindergeld in abzug gebracht wurde. ist der betrag zu hoch oder zu niedrig. wie kommt der selbstbehalt für meine sohn ins spiel. ich zahle derzeit 625 euro miete, 81 strom/gas, und 100 euro kredit ab (infolge umzuges [eigenbedarf der vermieterin])
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

befindet sich Ihr Sohn noch in der allgemeinen Schulausbildung ?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, er hat nach Gymnasium auch Abendrealschule geschmissen und sieht sich zur Zeit nach einem Job um. Mit Hauptschulabschluss hat er jetzt im November einen Tag bei einer Eventservice-Firma gearbeitet, also noch nicht wirklich eigenes Einkommen..
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Ergänzung.

Ihr Sohn ist volljährig und nicht in einer Ausbildung befindlich. Er ist daher unterhaltsrechtlich nachrangig hinter dem minderjährigen Kind.

Dies bedeutet, dass Ihr Sohn bei der Unterhaltsberechnung für die Tochter keine Berücksichtigung befindet.

Der Unter halt für die Tochter scheint nicht zu hoch bemessen zu sein, auch unter Berücksichtigung Ihrer PKV.

Möglicherweise haben Sie unter Berücksichtigung der Unterhaltsverpflichtungen einen Anspruch auf Wohngeld. Ich würde Ihnen anraten wollen, einen entsprechenden Antrag zu stellen oder zumindest eine Beratung bei der Wohngeldstelle in Anspruch zu nehmen.


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Können Sie nicht sagen in welchen Stufe der Düsseldorfer-Tabelle ich dann gehöre? ist es richtig 2815-694=2121 also stufe 3 daher 469-92 (hälfte kindergeld) =377 unterhalt??? oder habe ich was vergessen...
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
ja gerne.

Ihre Berechnung ist im Prinzip richtig. Es könnten noch die berufsbedingten Aufwendungen in Abzug gebracht werden, zumindest pauschal in Höhe von 5%.


Das führt zwar zu einer weiteren Reduzierung des Einkommens, aber an der Einstufung ändert sich nichts. Es ergibt sich daher in der Tat ein Zahlbetrag von 377 €.



Tobias Rösemeier und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX Hilfe
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern geschehen.