So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Wir sind in der Zwangsversteigerung (Reithof) heute erhielt

Kundenfrage

Wir sind in der Zwangsversteigerung (Reithof) heute erhielt der Höchstbieter den Zuschlag (haben wir auf telef. Anfrage beim Gericht erfahren) Unser Anwalt wird Beschwerde aus mehreren Gründen einlegen (1 Grund : wir können die Vergleichssumme(doppelte des Meistbietenden), die mit der Bank ausgehandelt ist, in den nächsten 3 Wochen zahlen und Suizidgefahr. Der den Zuschlag heute erhalten hat bemächtigt sich der Immobilie, bezieht die Stallungen und treibt was er will, obwohl noch nicht einmal ein Beschluss da ist. Das erfolgt über einen ehemaligen Pächter, der zum 1.7.2011 fristlos gekündigt ist und nicht auszog. Verhandlung am 5.12.2011 beim AG KW. Kann man dem Einhalt gebieten? z.B. durch eine einstweilige Verfügung?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Ihr Anwalt legt Beschwerde ein. Das ist der richtieg Weg, um hier Einhalt zu gebieten.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Heute ist Samstag, die Beschwerde wird erst nach vorliegen des Beschlusses erfolgen, ggf. Di..Mittwoch nächster Woche...und bis dahin muss man das Treiben akzeptieren?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, das geht natürlich noch nicht.

Hier kann dann notfalls nur die Polizei verhindern, dass der "Neue" die Stallungen betritt und sich so aufführt.

raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch konkrete Nachfrage?