So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17046
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein Problem mit

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe ein Problem mit meiner Bank. Bezüglich meines Kontos liegt Kontenpfändung vor, ich habe mit den drei Gläubigern Ratenzahlung sowie Ruhendstellung vereinbart, diese Schreiben liegen der Bank jeweils vor. Es ist ein Guthaben von knapp 800,00 € auf dem Konto, die Bank will immer noch nicht auszahlen.

Es gibt ja die Umstellung auf ein P-Konto, die Bank weigert sich, da sie der Ansicht ist, dass eine solche Umstellung erst dann möglich wäre, wenn das Konto auf "Null" steht. Ist das wirklich so? Ich bin alleinstehend mit meinem SOhn, die Sache zieht sich jetzt schon fast vier Wochen hin.

Ich weiss nicht mehr was ich noch tun soll, können Sie mir in diesem Falle weiterhelfen?


Vielen Dank XXXXX XXXXX

Anja Mohn
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Da die Pfändungen ruhend gestellt sind, muss die Bank Ihnen Zugriff gewähren und das Geld auszahlen.

Sie sollten die Bank entsprechend auffordern und sonst gerichtlich vorgehen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Und wie sieht es mit der Umstellung ein das sogenannte P-Konto (Pfändungsschutzkonto) aus? Muss die Bank das jederzeit umstellen auch wenn Guthaben auf dem Konto ist, und somit auch auszahlen???
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, die Bank muss das Konto auch umstellen und auch auszahlen.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.