So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.
Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

Meine Tochter (19 Jahre - priviligierte Jugendliche) erhält

Kundenfrage

Meine Tochter (19 Jahre - priviligierte Jugendliche) erhält derzeit noch Unterhalt vom Kindesvater. Meine Tochter lebt bei mir und hat gerade mit einer Ausbildung begonnen. Jetzt beruft er sich per Anwalt auf eine Unterhaltsbeteiligung von mir und möchte Einblick in meine Einkünfte. Darf er das wo ist da das Jahrtesgrenzeinkommen?
Vielen Dank A.Reiche
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Verehrte Fragestellerin,

nachdem die Tochter volljährig ist, haften beide Eltern auf Barunterhalt. Anrechnen lassen muss sich die Tochter die Ausbildungsvergütung (abzgl. ausbildungsbedingten Mehrbedarfes) und das Kindergeld. Für den Restunterhalt (Ausbildungsunterhalt) haften sie beide als Eltern nach dem Verhältnis ihrer Einkommen. Wer mehr verdient, trägt auch den höheren Anteil am Unterhalt.

Der Unterhaltsbedarf der Tochter errechnet sich nach dem zusammengerechneten bereinigten Nettoeinkommen beider Eltern.

Ob ein direkter Anspruch des Vaters gegen Sie auf Auskunft besteht, ist in der Rechtsprechung nicht unumstritten. Grundsätzlich kann der Vater nur von der Tochter Auskunft darüber verlangen, wie viel Sie verdienen.

Einen direkten Anspruch gegen den anderen Elternteil leiten die Rechtsprechung aus § 242 BGB dann ab, wenn anders keine Auskunft zu erlangen ist. Zunächst müsste der Vater also von der Tochter Auskunft über Ihr Einkommen verlangen, dafür müsste dann Ihre Tochter zunächst von Ihnen die Auskunft über Ihr Einkommen verlangen, was sie rechtlich auch darf und auch ohnehin muss, damit die Tochter Ihren Unterhaltsanspruch geltend machen kann. An einer Auskunft kommen Sie also nicht vorbei, müssen diese aber zunächst nur der Tochter erteilen.

Ich hoffe, weitergeholfen zu haben, bei Unklarheiten fragen Sie nach. Wenn Ihre Frage beantwortet ist, bitte ich, die Antwort gemäß den Vorgaben dieser Plattform zu akzeptieren. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Ihnen die Antwort weitergeholfen hat, bitte ich, durch Anklicken des Buttons "Antwort akzeptieren" meine Antwort zu akzeptieren, denn nur so kann der von Ihnen für die Beantwortung Ihrer Frage versprochene Betrag auch abgerechnet werden. Vielen Dank und

freundlichen Grüße

Scholz
Rechtsanwalt