So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16760
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe bei D.A.S. eine Rechtschutzversicherung

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe bei D.A.S. eine Rechtschutzversicherung Vertrags-Schenrecht-Arbeitsrecht-Sozialgerichts-Rechtschutz und diese Versicherung lehnt mich mit meiner Anfrage ab.. Seit 2 Jahren bin ich arbeitsunfähig wegen eines Arbeitsunfalls und nun will mich die Unfallversicherung aussteuern obwohl ich nicht arbeitsfähig bin. Bin 63 Jahre alt und es geht darum, daß die Unfallversicherung mich mit nur 25 % Invalität abfertigen will. Ich arbeite in der Schweiz aber in meinen Versicherungsunterlagen ist kein Ausschluß für Ausland angegeben. Habe nun auf sofort gekündigt bei D.A.S. unter anderem weil auch der Beitrag gestiegen ist.
D.A.S. will jedoch noch für ein Jahr den Beitrag kassieren.
Kann ich unter diesen Umständen sofort kündigen?
Kann meine Versicherung mein Anliegen ablehnen?
Besten Dank im Voraus für Ihren Rat.
MfG Erich Ansmann
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Bei Rechtschutz Versicherungen ist es häufig so, dass diese manchmal aus an den Haaren herbeigezogenen Gründen eine Deckung zunächst ablehnen

. Man muss dann hartnäckig sein und bekommt die Deckung dann meistens doch.


lehnt die Rechtsschutzversicherung die Leistung ab, kann auch ein Schiedsgutachterverfahren durchgeführt werden,das dann von der Rechtschutzversicherung bezahlt werden muss.


Hat man ihnen also zu Unrecht die Leistung verweigert haben Sie das Recht, den Vertrag fristlos zu kündigen


ob die Leistungsverweigerung zu Unrecht geschah kann ich ohne nähere Kenntnisse des Sachverhalts leider nicht beurteilen.


.Geschah die Leistungsverweigerung nicht zu Unrecht, ist nur eine ordentliche Kündigung möglich.

Wenn die Versicherung nicht drei Monate vor ihrem Ablauf gekündigt wird verlängert sich automatisch um ein Jahr.


Lehnt die Versicherung die Leistung ab, obwohl sie dazu verpflichtet ist kann der Versicherungsnehmer die Verrsicherung vorzeitig kündigen.




ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben bei Unklarheiten können Sie sehr gerne nachfragen




Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin


wenn ich Ihre Frage beantwortet haben sollte bitte ich höflich um Akzeptierung vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wer beantwortet mir die Frage Ob die Versicherung diesen Fall ablehnen kann. In meinen Vertragsunterlagen steht kein Ausschluss für das Ausland???
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


hier würde ich Ihnen empfehlen, das einen Schiedsgutachter entscheiden zu lassen.


kommt dieser Auffassung das ihnen Deckungszusage hätte gewährt werden müssen und man ihnen das dies zu Unrecht versagt hat können Sie kündigen

.Wenn man seitens der Versicherung noch einlenkt und Ihnen die Deckungszusage gibt., Haben sie das erreicht was sie von vornherein wollten


mit freundlichen Grüßen



Rechtsanwältin


Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich Sie höflich um Akzeptierung vielen Dank