So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16349
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Frau RAin Claudia Marie Schiessel, meine erneute

Kundenfrage

Sehr geehrte Frau RAin Claudia Marie Schiessel,
meine erneute Frage wäre nun, ob Sie auch meine Frage im „Steuerrecht“ beantworten können, die mit Ihrer schon vom heutigen Tag beantworteten Frage im Familienrecht im Zusammenhang steht.
Mit freundlichen Grüßen
(aus der Kategorie Steuern am 24.11.2011,hier warte ich noch auf Experten)
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Ich kann es gerne versuchen-




Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich würde mich darüber freuen.

mfg

 

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
biite stellen Sie die Frage oder ist sie in Steuern?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Die Frage war in Steuern.

 

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Ratsuchender, ich habe mir die Frage gerade lange angeschaut.

ich kann mir beim besten willen nicht erklären was hier gelaufen ist

Familien rechtlich dürften sie aufgrund der getrennten Veranlagung einen Vertrag geschlossen haben, von dem die Frau nicht einfach einseitig wieder zurücktreten kann.

Sie müssen hier die steuerliche Seite und die familienrechtliche Seite unterscheiden.

Was steuerrechtlich erlaubt ist muss familienrechtlich noch lange nicht korrekt sein


meines Erachtens ist aufgrund der Vereinbarung, dass sie sich beide getrennte Veranlagung die Verpflichtung entstanden, diese Veranlagung bis zu einer anderweitigen Vereinbarung beizubehalten

Es ist daher familienrechtlich nicht möglich, die Vereinbarung rückwirkend wieder abzuändern.



ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte.

Sehr gerne können Sie weitere Fragen an mich stellen



Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht


Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für den Bonus !!!!


Ihnen alles Gute.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Frau RAin Claudia Marie Schiesl,

vielen Dank für die Nachfrage,aber ich benötige keien weiteren Informationen.

mfg

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich danke Ihnen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz