So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ernesto Grueneb...
Ernesto Grueneberg
Ernesto Grueneberg, Abogado
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1310
Erfahrung:  Master of Laws
47081509
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Ernesto Grueneberg ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe mich vor einiger Zeit ineinem Internetforum

Kundenfrage

Guten Tag,
ich habe mich vor einiger Zeit ineinem Internetforum angemeldet. Ich habe drei verschiedene Accounts eröffnet mit unterschiedlichen Identitäten und an Diskussionen teilgenommen. Auch über Persönliche Nachrichten habe ich mit anderen Usern regen Kontakt gehabt und mich ausgetauscht.
Nun habe ich von dem Betreiber des Forums ein Hausverbot erhalten mit der Begründung, ich hätte durch vorgetäuschte Identitäten das Vertrauen der User erschlichen und somit missbraucht. Bei Missachtung des Hausverbotes wird mit rechtlichen Schritten (Klage wegen Hochstapelei und Täuschung) gedroht.
Ist dieses Vorgehen rechtens? Es wurde niemals jemand geschädigt, ich habe keine Beleidungen ausgesprochen, keine Konflikte mit anderen Usern gehabt, es wurden nie reale Namen oder Adressen genannt oder getauscht, es gab nie das Ziel, jemanden zu schädigen. Es ging einzig und allein um Austausch und Unterhaltung.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

danke für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

der Betreiber des Forums darf einen Mitglieder ausschließen, wenn diese gegen die Richtlinien verstoßen hat. Rechtlich gesehen ist aber kein "Hausverbot" sondern eine Kündigung der Mitgliedschaft.

Wenn Sie mehrere Accounts mit falschen Namen eröffnet haben, dann werden Sie kaum etwas dagegen unternehmen können.

Es sollten aber die Mitgliedschaftsbedingungen überprüft werden, sollte diese vorhanden sein.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben und bitte um Akzeptierung meiner Antwort.
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie Nachfragen?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Meine Frage war allerdings: würden die Betreiber der Homepage gegen mich klagen können wenn ich mich dennoch wieder anmelde?

Dürfte ich mich theoretisch einfach wieder anmelden?

Kann der Betreiber herausfinden dass eine Neuanmeldung meinerseits stattfindet wenn ich wieder einen anderen Namen udn eine neue emailadresse angebe??

Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ob der Betreiber dies herausfinden kann, kann ich leider nicht beantworten. Dies ist eher eine technische Frage.

Sollten Sie allerdings dies tun, dann kann der Betreiber auf Unterlassung klagen
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Aber warum kann der Betreiber des Forums mich ausschließen wenn niemandem ein Schaden entstanden ist? Ich habe gegen kein Gesetz verstoßen denn das "einfache" Erzählen von Unwahrheit it kein Straftatbestand oder sehe ich das falsch?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wann kann ich denn mit der nächsten Antwort rechnen?
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich habe diese Frage wieder freigegeben. Es sollte dann von einem anderen Experten beantwortet werden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz