So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16464
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Eine Polin, die in Deutschland als 24 std Betreung mit Gewerbeschein

Kundenfrage

Eine Polin, die in Deutschland als 24 std Betreung mit Gewerbeschein arbeitet, fürchtet eine Einschränkung, bzw. Verlust ihrer polnischen Rente. Andererseits weiß sie nicht, ob sie die deutschen Einkünfte angeben muß.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich gerne auf Basis Ihres Einsatzes und des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Für die Berechnung der Rente gilt der Grundsatz, dass jeder EU-Mitgliedstaat (wie Polen und Deutschland) oder Abkommensstaat die Rente nur aus seinen eigenen Zeiten und nach seinen Rechtsvorschriften zahlt.
Seit dem Beitritt Polens zur Europäischen Union (EU) gelten in erster Linie die Vorschriften des Europarechts.

Es gibt aber auch noch das alte Rentenabkommen vom 9.10.1975 zwischen Deutschland und Polen. Es gilt weiterhin für Personen, die bis zum 31.12.1990 nach Deutschland zugezogen sind. In Ausnahmefällen reicht noch der Zuzug bis zum 30.6.1991.

Es kommt also darauf an, wann Sie nach Deutschland gezogen sind.

Nach meiner ersten Recherche ist nicht unbedingt mit einer Einschränkung oder einem Rentenverlust in Polen zurechnen, da gilt:
Auch die anderen Mitgliedstaaten oder Abkommensstaaten müssen bei der Prüfung ihrer Anspruchsvoraussetzungen die deutschen Zeiten zu Ihren Gunsten berücksichtigen.
Diese sind also in der Tat in Polen anzugeben - auch umgekehrt.

Sie müssen allerdings gesondert für Polen alle Rentenanspruchsvoraussetzungen erfüllen.

Sie sollten sich aber unbedingt von einem darauf spezialisierten Anwalt oder der Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg (bundesweite Verbindungsstelle zur Republik Polen hinsichtlich des überstaatlichen Rechts der Europäischen Union (EU) sowie der bilateralen Regelungen des Sozialversicherungsabkommens vom 09.10.1975) beraten lassen.

Im Rahmen der hier stattfindenden Erstberatung können nur erste überschlägige Erwägungen und das Aufzeigen von ersten Schritten erfolgen, eine abschließende Einschätzung kann nur im Rahmen einer weiteren Beratung geschehen - vielen Dank XXXXX XXXXX Verständnis.

Ich hoffe, Ihnen damit schon weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Vielen Dank XXXXX XXXXX für Ihre Akzeptanz meiner Antwort; Rechtsrat darf hier nur gegen eine Vergütung erfolgen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Eine Polin ist nur für 3 Monate in Deutschland (Herbst 2011)gewesen und arbeitete als SELBSTSTÄNDIGE Haushaltshilfe und weiß nicht wie sie sich der Rentenversicherung in Polen (wo sie schon eine kleine Rente bezieht) gegenüber verhalten soll, da sie eine Kürzung ihrer Rente fürchtet, bzw.ob ihr so ein Zuverdienst aus Deutschland erlaubt ist, ohne ihren Rentenanspruch zu verlieren. Sollte das nicht der Fall sein, würde sie die Arbeit in Deutschland wieder aufnehmen wollen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Leider können wir hier nicht nach polnischem Recht beraten.

Sie müssten sich an einen Kollegen vor Ort wenden.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

der Kollege hat Recht.

Es geht hier rein um polnisches Recht, das Ihnen kein Anwalt hier guten Gewissens beantworten kann.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz