So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.
Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

ich soll einen offenbarungsseid leisten,für eine leistung die

Kundenfrage

ich soll einen offenbarungsseid leisten,für eine leistung die nie geleistet wurde.dieses unternehmen ist als betrugsfirma im internet bekannt.muß ich diesen unterschreiben
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie die Nachricht vom Gerichtsvollzieher bekommen, oder handelt es sich noch um ein Schreiben des Anspruchsstellers, in dem Ihnen Vollstreckungsschritte angedroht werden.

Wenn Ersteres der Fall ist:

Mglw. wurde hat der GV Ihnen ein Schreiben zukommen lassen weil er Sie nicht erreicht hat.

Gegen den Vollstreckungsbescheid haben Sie noch die Möglichkeit des Einspruchs. Den hätten Sie innerhalb zwei Wochen nach Zustellung zu erheben.

Wenn Ihnen nur ein Mahnbescheid zugestellt worden ist, hätten Sie hier noch die Möglichkeit, Widerspruch zu erheben.

Die eidesstattliche Versicherung dürfen Sie nur dann abgeben, wenn Sie pfandlos sind, heißt, es bei Ihnen nichts zu pfänden gibt, weil Sie etwa kein pfändbaren Einkommen haben und auch keine pfandwerten Sachen.


Ich hoffe, weitergeholfen zu haben, bei Unklarheiten fragen Sie nach. Wenn Ihre Frage beantwortet ist, bitte ich, die Antwort gemäß den Vorgaben dieser Plattform zu akzeptieren. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Ihnen die Antwort weitergeholfen hat, bitte ich, durch Anklicken des Buttons "Antwort akzeptieren" meine Antwort zu akzeptieren, denn nur so kann der von Ihnen für die Beantwortung Ihrer Frage versprochene Betrag auch abgerechnet werden. Vielen Dank und

freundlichen Grüße

Scholz
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz