So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Anja Merkel.
Anja Merkel
Anja Merkel, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2241
Erfahrung:  Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Anja Merkel ist jetzt online.

Guten Morgen , ich habe einen Mitarbeiter entlassen müssen.

Kundenfrage

Guten Morgen , ich habe einen Mitarbeiter entlassen müssen. Nun behauptet dieser z.b ich hätte Ihn wegen dem Krankenschein entlassen . Ist das nicht auch Rufmord

Gruß
Becker
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
Sehr geehrte Ratsuchende,

ich beantworte Ihre Frage aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben folgendermaßen.


Rufmord bezeichnet umgangssprachlich die strafrechtlichen Tatbestände üble Nachrede und Verleumdung.

Sie können einen strafrechtlichen Anspruch wegen übler Nachrede haben. Der Spezialfall einer Beleidigung, bestraft das Behaupten von unwahren Tatsachen (Kündigung wegen Krankenschein), die geeignet sind den anderen verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen. Eine Verleumdung kann ebenfalls in Betracht kommen, wenn der ehemalige Mitarbeiter dies mit dem Vorsatz verbreitet, Sie verächtlich zu machen.


Die strafrechltichen Taten müssen Sie bei der Polizei anzeigen. Als Opfer können Sie weiterhin Privatklage erheben und beim Amtsgericht eine Unterlassungserklärung gegen das Posten von üblen Nachreden erwirken.




Ich hoffe ich konnte weiter helfen.




Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie noch darauf hinweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist. Ich gehe davon aus, dass Sie die AGB's des Portalbetreibers gelesen haben und die Antwort durch akzeptieren entsprechend vergüten.

Sie akzeptieren einfach durch klicken auf den grünen AKZEPTIEREN Button.


Mit besten Grüssen

Anja Merkel, LL.M.
Rechtsanwältin
Anja Merkel und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch eine Verständnisfrage?

Ansonsten bitte ich die gelesene Antwort zu akzeptieren.

Beste Grüße

Anja Merkel, LL.M.
Rechtsnwältin
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Können Sie so ein schreiben Aufsetzten und den Mitarbeiter Anmahnen / Abmahnen oder so ??
Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

im Rahmen dieses Portals sind nur allgemeine Rechtsfragen möglich, vgl. AGB's. Für die Erstellung eines Schriftsatzes müssten Sie mich daher außerhalb dieses Portals neu beauftragen.

Beste Grüße

Anja Merkel, LL.M.
Rechtsanwältin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz