So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

unter anderem ist auch noch so, dass wir ein 4personen haushalt

Kundenfrage

unter anderem ist auch noch so, dass wir ein 4personen haushalt sind und wir eine große hausmüll-tonne benötigen(zur zeit haben wir eine ganz kleine).auch das ist seit 3monaten bekannt.getan hat sich auch hier nichts.dazu kommt auch noch das irgendjemand aus dem nachbarhaus ( das AUCH unserem vermieter gehört) unsere tonne mitbenutzt bzw für sich alleine benutzt und wir keine chance haben unseren hausmüll zu entsorgen.auf jedes problem haben wir schon schriftlich hingewiesen und er musste es uns quittieren.aber was kann ich tun wenn nichts passiert? wohin mit dem müll? auch das ein fall zur mietminderung? vorallem wenn soviele mängel seiner seits nich behoben werden....
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:








Hier haben Sie gegen die Person, die unberechtigterweise ihre Mülltonne benutzt einen Unterlassungsanspruch.

 

Sofern Sie dieses ihrem Vermieter mitteilen, muss der Vermieter diese Person (sofern bekannt) zur Unterlassung auffordern.

 

Sofern Sie wissen, um welche Person es sich handelt, können und sollten sie den Müll der Person zurückgeben.


Ein Mangel und ein Recht zur Minderung ( etwa 3-5 %) würde in diesem Fall dann vorliegen, wenn der Vermieter wüsste, wer diese Person ist und dennoch nichts dagegen unternimmt.

 

In Ihrem Fall gibt es leider so viele Probleme im Mietverhältnis, das ich Ihnen dringend anraten würde, einen Fachanwalt für Mietrecht vor Ort mit der abschließenden Klärung der Sach- und Rechtslage und anschließend der Wahrnehmung ihrer rechtlichen Interessen zu beauftragen.

 

Dieses halte ich (leider) insbesondere aufgrund der Verweigerungshaltung ihres Vermieters auf jeden Fall für geboten.







Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagabend!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt