So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17085
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag,es geht um folgendes.Mein Mann und ich lassen uns

Kundenfrage

Guten Tag,es geht um folgendes.Mein Mann und ich lassen uns demnächst scheiden.jetzt ist die frage,wieviel er unterhalt an mich für unseren gemeinsamen sohn bezahlen muss.Er hat ein Nettoeinkommen von 1400€ ( brutto 2100€),und wohnt mietfrei da er ein haus besitzt.Der gemeinsame Sohn wurde am 24.01.1999 geboren.Ich wäre Ihnen dankbar über eine unverbindliche Auskunft.Hinzu kommt,das ich auf meinen Unterhalt verzichte,bzw.wir einen gegenseitigegn Unterhaltsverzicht vereinbart haben.
Mit freundlichen Grüßen Alexandra S.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Man mussdas Einkommen des Mannes noch bereinigen, dass heißt diverse Abzüge machen. Diese Zahlen sind nicht bekannt.

Daher macht es mehr Sinn, einen Anwalt zu beauftragen, der ihn anschreibt und um Auskunft ersucht. Dann kann man die genauen Zahlen berechnen.

Grob überschlagen muss er 426 Euro für das Kind zahlen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Noch eine weitere Frage.Bekommt mein Mann die hälfte vom Kindergeld,sprich 96€,oder ist das schon mit berechnet bei den ca.426€.Wir haben hierbei ein gemeinsames sorgerecht.Deshalb nochmal die frage,was muß er mit berücksichtigung vom kindergeld letztendlich für unseren sohn bezahlen.Ich danke ihnen im vorraus für ihre mühe.

mfg A.Sänger

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie bekommen das Kindergeld. Sein (fiktiver) Anteil von 92 Euro ist dabei schon berücksichtigt.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.