So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3506
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Ein Haus-und Grundstück wurden dem sohn per Schenkung vermacht.

Kundenfrage

Ein Haus-und Grundstück wurden dem sohn per Schenkung vermacht. ( 12 Jahre)
Die Mutter hatte bis jetzt Nießbrauch und ist jetzt verstorben. Besteht noch Anspruch auf den Pflichtteil???

MfG
Abel
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

wer ist denn erbe geworden und wer wurde enterbt ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

mein Bruder erhielt die Schenkung und soll mir einen Geldbetrag bezahlen, der aber weniger als ein Viertel des Wertes ist.

MfG

Ingrid abel

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchender,

vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Wenn Sie beide Erbe geworden sind, können Sie hinsichtlich der Schenkung leider keinen Pflichtteilsergänzungsanspruch geltend machen, weil die Schenkung länger als 10 Jahre zurückliegt, vgl. § 2325 BGB.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz