So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, wir haben folgendes Problem. Nach l ngerer Suche haben

Kundenfrage

Hallo, wir haben folgendes Problem. Nach längerer Suche haben wir im Sommer 2011 ein kleines Einfamilienhaus (BJ 1972) zum Kauf. Kaufvertrag wurde im Mai 2011 unterschrieben, Übergabe erfolgte dann im August 2011 (da der Voreigentümer noch eine Wohnung suchen musste).

Auf unser mehrmaliges Nachfragen hin wurde uns bestätigt, dass der Keller trocken sei die feuchte Wand muss ihm aber bekannt gewesen sein. Unserer Meinung nach hätte er uns spätestens auf unsere Nachfrage hin, ob der Keller trocken sei, darüber informieren müssen.

Nun unsere Fragen:
1. Haben wir (gute) Chancen, den Verkäufer für diesen Mangel jetzt noch haftbar zu machen?

2. Wenn ja, welche Formen der Einigung gibt es? Eine Rückabwicklung des Kaufs halten wir für unrealistisch, da wir selbst inzwischen viel Arbeit und auch Geld in das Objekt investiert haben. Aber wir wollen nicht für diesen Altschaden aufkommen. Hätten wir davon vor Unterzeichnung des Vertrags gewusst, hätten wir das Objekt nicht gekauft oder wenn nur mit großen Abschlägen auf den Kaufpreis.

3. Wann verjähren Ansprüche aus dem Kaufvertrag? Wir haben was von 5 Jahren gehört.

4. Wie ist das weitere Prozedere? Wie sollen wir uns verhalten? Den Käufer zur Rede stellen (der wird vermutlich erneut abstreiten, davon gewusst zu haben)?
Einen Anwalt beauftragen? Einen Gutachter holen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Fragen wie folgt:

1. Haben wir (gute) Chancen, den Verkäufer für diesen Mangel jetzt noch haftbar zu machen?

Ja, es sind ja gerade erst wenige Monate vorbei.

2. Wenn ja, welche Formen der Einigung gibt es? Eine Rückabwicklung des Kaufs halten wir für unrealistisch, da wir selbst inzwischen viel Arbeit und auch Geld in das Objekt investiert haben. Aber wir wollen nicht für diesen Altschaden aufkommen. Hätten wir davon vor Unterzeichnung des Vertrags gewusst, hätten wir das Objekt nicht gekauft oder wenn nur mit großen Abschlägen auf den Kaufpreis.

Sie können den Kaufpreis mindern.

3. Wann verjähren Ansprüche aus dem Kaufvertrag? Wir haben was von 5 Jahren gehört.

5 Jahre gilt für Bauleistungen. Hier läuft eine Verjährung von 3 Jahren.

4. Wie ist das weitere Prozedere? Wie sollen wir uns verhalten? Den Käufer zur Rede stellen (der wird vermutlich erneut abstreiten, davon gewusst zu haben)?
Einen Anwalt beauftragen? Einen Gutachter holen?

Sie sollten einen Gutachter beauftragen und dann über einen Anwalt den Schadensersatz geltend machen.
raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

7Muss ich vorkasse machen!

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie bitte?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Muss ich vorkasse machen wenn ich ein Gutachter anfordere! Bekomme ich das Geld wieder.Was Kostet ein Gutachter.

 

Übernimmt meine Rechtschutz die Sachen.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, Sie müssen den Gutachter bezahlen, bekommen das Geld aber vom Verkäufer erstattet.

Sofern Sie eine Rechtsschutz für Vertragsrecht / Privatrecht haben, wird diese die Kosten übernehmen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Würden sie mit den Vorbesitzer Reden.Oder sofort ein Rechsanwald nehmen.

 

Danke Romero

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Sie sich gut verstehen, kann dies erstmal Sinn machen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz