So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21611
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

guten abend ich wollte mal fragen wie es ist wenn ich meinen

Kundenfrage

guten abend ich wollte mal fragen wie es ist wenn ich meinen hund zurück haben will den ich seit gut zwei monaten bei einem freund abgegeben habe und er mir den hund nicht geben will mit der begründung ( tierquäler unterstützen wir nicht und das ich meinen hund nur eimal am tag füttern würde) kann ich irgendwas dagegen tun auch ohne gerichtsverhandlung? ich bin auch nur auszubildender
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Soweit Sie Eigentümer des Hundes sind (wovon ich nach Ihrer Sachverhaltsschilderung ausgehe), können Sie den Hund von Ihrem Freund jederzeit herausverlangen (§ 985 BGB).

Ein Recht zum Besitz, das Ihr Freund Ihrem Herausgabeanspruch entgegensetzen könnte, hat er nicht. Insbesondere verschafft ihm sein Einwand, Sie seien Tierquäler kein Recht zum Besitz.

Haben Sie den Hund Ihrem Freund daher lediglich zur Verwahrung zeitweise überlassen, können Sie den Hund nunmehr herausverlangen.

Setzen Sie Ihrem Freund eine Frist zur Erfüllung Ihres Herausgabeanspruchs, und vereinbaren Sie zweckmäßigerweise hierzu sogleich einen konkreten Übergabetermin.

Kündigen Sie dem Freund zugleich an, dass Sie Ihren Herausgabeanspruch auf dem Rechtswege durchsetzen werden, wenn er Ihnen den Hund nicht freiwillig herausgibt.

Verbinden Sie dies mit dem Hinweis, dass Sie sich hierzu eines Rechtsanwaltes bedienen werden und dass der Freund in diesem Fall die durch die Einschaltung des Anwaltes bedingten Mehrkosten ebenfalls zu tragen haben wird.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Soweit Sie Eigentümer des Hundes sind (wovon ich nach Ihrer Sachverhaltsschilderung ausgehe), können Sie den Hund von Ihrem Freund jederzeit herausverlangen (§ 985 BGB).

Ein Recht zum Besitz, das Ihr Freund Ihrem Herausgabeanspruch entgegensetzen könnte, hat er nicht. Insbesondere verschafft ihm sein Einwand, Sie seien Tierquäler kein Recht zum Besitz.

Haben Sie den Hund Ihrem Freund daher lediglich zur Verwahrung zeitweise überlassen, können Sie den Hund nunmehr herausverlangen.

Setzen Sie Ihrem Freund eine Frist zur Erfüllung Ihres Herausgabeanspruchs, und vereinbaren Sie zweckmäßigerweise hierzu sogleich einen konkreten Übergabetermin.

Kündigen Sie dem Freund zugleich an, dass Sie Ihren Herausgabeanspruch auf dem Rechtswege durchsetzen werden, wenn er Ihnen den Hund nicht freiwillig herausgibt.

Verbinden Sie dies mit dem Hinweis, dass Sie sich hierzu eines Rechtsanwaltes bedienen werden und dass der Freund in diesem Fall die durch die Einschaltung des Anwaltes bedingten Mehrkosten ebenfalls zu tragen haben wird.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie hierzu noch eine Nachfrage? Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich um Akzeptierung der Rechtsauskunft bitten. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz