So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo und Guten Tag, ich gehe arbeiten (400 Job) und beziehe

Kundenfrage

Hallo und Guten Tag,
ich gehe arbeiten (400€ Job) und beziehe auch Hartz 4 und habe keine EGV unterschrieben, jetzt will meine Vermittlerin mir 30% streichen, da ich zu zwei Terminen nicht kommen konnte, da ich arbeiten mußte. Ist das richtig oder wie kann ich weiter vorgehen? Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Grundsätzlich treffen Sie Mitwirkungspflichten, da Sie ergänzende Leistungen erhalten, auf der anderen Seite ist dem Jobcenter/der Arge bekannt, dass Sie einer geringfügigen Beschäftigung nachgehen.

Bei Verletzung der Mitweirkungspflicht kann zwar sanktioniert werden (Kürzung), aber die Maßnahme muss verhältmäßig sein, insbesondere ist zu würden, ob ein entschuldbares Fernbleiben gegeben ist.

Legen Sie Widerspruch gegen die Kürzung ein.

Hierneben besteht die Möglichkeit einstweiligen Rechtsschutz über das Sozialgericht zu erlangen.

Hier sollten Sie ggf. dann einen Fachanwalt für Sozialrecht hinzuziehen.