So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

von einen Familiengericht wurde mir heute die gemeinsame Wohnung

Kundenfrage

von einen Familiengericht wurde mir heute die gemeinsame Wohnung mit meinen 3 Kindern zugewiesen, mein Mann darf nicht in die Wohnung rein, er darf die Kinder nur unter Aufsicht sehen und ich darf nicht dabei sein, weil ich und er in der Vergangenheit Schwierigkeiten hatten, den Kindern hat er nie was getan. Muss ich jetzt damit rechnen das ich immer wieder vom Jugendamt kontrolliert werde, das womöglich die Polizei regelmäßig meine Wohnung durchsucht ob er da ist oder nicht?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Sie müssen hier weder Kontrollen des Jugendamtes noch der Polizei befürchten. Das Familiengericht hat heir eine Entscheidung getroffen, die jetzt bindend ist.

Sollte sich allerdings der Vater der Kinder nicht an die Vorgaben des Familiengerichtes halten, müssten Sie die Polizei rufen, damit diese die Einhaltung der Regelung herbeiführt.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ja gut, weil die Richterin gemeint hat Sie wird uns kontrollieren, was meinte sie damit, etwa daß ob wir die auflagen erfolgen, sprich mein mann seine therapie fortsetzt usw???? sind sie sich sicher bei Ihrer antwort?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

leider ist aus Ihrer Schilderung nicht erkennbar, weshalb die Richterin hier besonderen Kontrollbedarf sieht.

Wenn allerdings eine latente Kindeswohlgefährdung seitens des Gerichtes vermutet wird, kann es allerdings sein, dass zumindest ein Bericht über die Umgänge abgefordert wird und wenn Ihr Mann sich einer Therapie unterziehen soll, eben ein entsprechender Therapiebericht abgefordert wird.

Weiterer Kontrollmöglichkeiten bestehen aber seitens des Gerichtes nicht.

Schon gar keine Eingriffs- und Kontrollmöglichkeit besteht für die Polizei.

Tobias Rösemeier und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
mein mann war in der vergangenheit mir gegenüber aggressiv, somit hat er eine therapie angefangen.
danke vielmals für ihre hilfe!
vielen, vielen dank, sie haben mir sehr geholfen!
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern geschehen.

Viel Glück.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
danke schön. es ist schlimm in solcher situation zu sein wo man um die eigenen kinder angst haben muss.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Da haben Sie vollkommen recht.

Die Richterin hat es daher auch nur gut gemeint und wollte Ihrem Mann ein bischen Angst machen, damit er sich entsprechend verhält und an die Auflagen hält.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
das ist ja auch in ordnung, so konnte es ja nicht weiter gehen. es ist ja schon öffters vorgekommen das er handgreiflich wurde, und immer wieder hab ich ihn wieder in die wohnung gelassen, ich will nicht das die kinder ohne ihren papa aufwachsen, sie meinte ich bagateliziere das problem. wahrscheinlich hat sie recht. doch jetzt hab ich keine wahl mehr, die tür bleibt für ihn zum sonst kommen die kinder weg, es heißt dann das ich meine kinder nicht schütze, doch wie gesagt er hat die kinder nie angefasst. nach all dem brauch ich meine ruhe, und das letzte was ich brauche ist eine überwachung und womöglich durchsuchung meiner wohnung.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wie gesagt, niemand wird ihre Wohnung durchsuchen.

Wichtig ist aber schon, dass Sie sich zum Schutz Ihrer Kinder an die gerichtliche Regelung halten.

Wenn Ihr Mann gewalttätig ist, ist eben leider auch nicht auszuschließen, dass eine Gefahr für die Kinder besteht.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ja das weiß ich, ich hab auch nicht vor ihn wieder in die wohnung zulassen, ich will ja selber das er therapie macht, es kann dauern bis er wieder in die wohnung kann, da müssen wir die nächste verhandlung abwarten und schauen was dabei raus kommt.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja, das sollten Sie tun. Hier würde dann die Entwicklung ausgewertet und die weitere Vorgehensweise besprochen werden.

Diese Verfahrensweise ist sehr sinnvoll.