So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3088
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

hallo hab mal eine frage die stadtwerke hat mir diese woche

Kundenfrage

hallo
hab mal eine frage
die stadtwerke hat mir diese woche den strom abgestellt
habe mich von meinem mann getrennt er ist ausgezogen und sagte er zahlt alles weiter
was nicht der fall war es war noch eine sehr hohe summe an nachzahlung offen und deshalb haben sie abgestellt obwohl ich den strom inzwischen umgemeldet hatte
das problem ist das die heizung über strom läuft (das ist so eine niedrig energie heizung)
was ist wenn mir bei diesen temperaturen die wasserleitungen einfrieren? dürfen die das den eigentlich die stadtwerke?was soll ich jetzt tun ich kann diese summe nicht aufbringen damit ich wieder strom bekomme
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragesteller,

wenn der Strom auf Sie umgemeldet ist und Sie selbst keine Schulden bei den Stadtwerken haben, ist die Sperrung nicht rechtmäßig. Sie sollten hier ggf. anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen und verlangen, dass der Strom wieder angestellt wird.

Für den Fall, dass weitere Schäden drohen oder eine unzumutbare Härte vorhanden ist, kann darüberhinaus ein Eilantrag beim zuständigen Gericht gestellt werden. Sie sollten die Stadtwerke nochmals auf die Situation und die vertraglichen Gegebenheiten hinweisen und dann ggf. nach dem o.g. handeln.


Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung und hoffe, Ihnen zunächst hilfreich geantwortet zu haben und freue mich auf Ihre Akzeptierung gemäß den Nutzungsbedingungen (grünes Feld).

Viele Grüße






Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
die haben aber zu mir gesagt da wir beide vorher in dem haus gewohnt haben wäre ich mithaftbar ist das richtig
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, wenn der Anschluss/Vertrag nur auf Ihren Mann lautete, dann stimmt dies nicht. Im Übrigen hat ja auch die Kundenberaterin etwas ganz anderes zu Ihnen gesagt.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
das stimmt und das hatte ich dem sperrmann von der stadtwerke auch gesagt er hat dann mit jemandem telefoniert und als antwort bekam ich dann das die im kundencenter mir eine falsche information gab und das wir beide haftbar sind und wie gesagt habe ich heute noch mal mit denen telefoniert und die bestehen darauf das ich das zahlen soll oder auf die arge oder das sozialamt gehen soll ob die es bezahlen und mir ein darlehen geben
ich würde ja auch einen teil bezahlen aber kann eben nicht alles alleine bezahlen aber die stadtwerke will sich darauf nicht einlassen.
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 5 Jahren.
Zwar haben sie auch Strom genutzt, dadurch kommt jedoch nicht, wenn ein Vertragsverhältnis mir Ihrem Mann bestand, automatisch mit Ihnen ein Vertrag zustande, nur wenn Sie verheiratet sind, könnte sich aus § 1357 BGB (Geschäfte des täglichen Bedarfs) ggf. eine Beteiligung ergeben. Trotzdem könnte eine unzumutbare Härte bestehen, da die Heizung über Strom läuft. Sie sollten nach dem o.g. verfahren.

Höflich darf ich an meine Akzeptierungsbitte erinnern und stehe Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung.

Viele Grüße
Rechtsanwalt Christian Joachim und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ich möchte mich recht herzlich bei ihnen bedanken für ihre schnelle antwort und vielen vielen dank
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 5 Jahren.
Herzlichen Dank für Ihre Akzeptierung. Sollten noch weitere Fragen sein, können Sie sich gerne an mich wenden.

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz