So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2943
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

ich war heute bei autohaus audi wegen eines kostenvorschlags

Kundenfrage

ich war heute bei autohaus audi wegen eines kostenvorschlags weil bei meinem auto das rechte stossdämpfer kaputt war.heute morgen habe ich das auto hingebracht.als ich dan mein auto heute nachmittag holen wollte,kriegte ich einen schock.nur allein für das kostenvorschlag,wollten die von mir 580 euro.weil die angeblich 4 stunden den fehler suchten,konnte den betrag nicht bezahlen.jetz steht mein auto bei audi,kriege erst das auto wenn ich den kostenvorschlag bezahle.am auto wurde nichts repariert,es wurde nur nach fehler gesucht.was kann ich machen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

als Stundensatz wurden vermutlich ca. 145 Euro angesetzt, übliche Vergütung für den Endkunden in Vertragswerkstätten bei VW und Audi.

 

Ob Sie hier Chancen haben, hängt davon ab, welcher Auftrag konkret erteilt wurde.

Wenn dieser nur hiess "Auto fährt nicht richtig, Fehler suchen" oder ähnlich ohne angegebenen Maximalbetrag, haben Sie leider schlechte Chancen, um die Zahlung herumzukommen.

 

Wenn Sie konkret um einen Kostenvoranschlag für den Tausch des rechten Stoßdämpfers gebeten haben, ist eine solche Rechnung natürlich nicht denkbar. Auch wäre zu klären, welcher Fehler letzlich wirklich gefunden wurde und ob die aufgewendete Zeit hierfür wirklich angemessen war. Hier hat die Werkstatt aber aus rechtlicher Sicht einen ziemlich weiten Spielraum und Sie haben keine Garantie, dass die Werkstatt auch wirklich sofort immer einen Fehler findet, insbesondere wenn Sie sich an interne Prüfanweisungen von VAG hält. Dies alles wäre genau in Ihrem Einzelfall zu klären.

 

Auf jeden Fall sollte Sie in Zukunft bei der Auftragsvergabe alles so klar wie möglich schriftlich festhalten und eine Telefonnr. für Rückfragen hinterlassen. Auch mir persönlich ist schon Ähnliches in einem VW/Audi Autohaus passiert. Ich gab dort einen PKW mit einem beriets diagnostizierten Fehler zur Reparatur in Auftrag. Da dies auf dem Auftrag nicht schriftlich festgehalten war, wurde die gesamte Fehlersuche gesondert berechnet, obwohl der Fehler genau bekannt war. Aufgrund des zu weit gefassten Auftrages war auch dort nichts zu machen. Die Kenntnis der Fehlerursache (mündlich mitgeteilt) war am Ende nicht beweisbar.

 

Wenn Sie den Rechnungsbetrag zahlen, um das Fahrzeug auszulösen, sollten Sie dem Betrag ausdrücklich nur unter Vorbehalt zahlen (dies auch schriftlich beweisbar so hinterlassen) und zumindest die für Sie kostenlose Schiedsstelle der KFZ-Innung anrufen, denn unabhängig von der juristischen Lage ist es ein Unding, dass bei solchen Summen nicht durch einen Anruf vorgewarnt wird.

Vom VAG-Konzern können Sie leider keine Hilfe erwarten. Hier heisst es in solchen Fällen immer nur lapidar, die Vertragswerkstätten seien Ihnen gegenüber selbständig und nicht weisungsgebunden.

 

Bei einer Schiedsstelle kann oft ein Vergleich erreicht werden, auch wenn Sie ev. nicht voll im Recht sind.

 

http://www.kfz-schiedsstellen.de/

 

Alternativ bzw. wenn Sie mit dem Schiedsspruch nicht zufrieden sind, können Sie einen Kollegen aufsuchen, der versuchen kann, Ansprüche geltend zu machen. Dies kann Sie aber bei mangelndem Erfolg weitere Kosten für Sie verursachen.

 

Ich bedauere, Ihnen mit den vorliegenden Informationen noch keine genauere und positivere Auskunft geben zu können.

 

Gruß