So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16995
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Wir haben in M nster einen Wintergarten mit Baugenehmigung

Kundenfrage

Wir haben in Münster einen Wintergarten mit Baugenehmigung bauen lassen. In der Straße
an dem das Haus liegt gibt es keinen Bebauungsplan und somit freie Farbauswahl. Wir hatten beim Bauamt nochmal nachgefragt. Der Wintergarten ist jetzt gelb-grün und ist 14,8qm groß.
In dem haus wohnen noch 2 weitere Parteien. Alle haben ihre Wohnung gekauft. Die eine
Partei beschwert sich jetzt wegen der Farbe und Größe. In dem Kaufvertrag für die Wohnung wurden Maße vereinbart die jetzt auch eingehalten wurden. Zählt die Größe ab Hauskante
wie die Firma des Wintergartens sagt) oder schon ab Wohnzimmer/Terrassentür? Hat die Gegenseite Aussichten auf Erfolg und was kann uns passieren? Das Schreiben der Gegenseite
ist noch nicht da. Bekommen wir wahrscheinlich heute. Übernimmt das die Rechtsschutzversicherung?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Da hier die vertraglichen Vereinbarungen eingehalten wurden, hat die eine Partei kein rechtliche Handhabe sich gegen die Farbwahl zu beschweren.

Die Gegenseite hat damit keine Aussicht auf Erfolg.

Sollte hier doch der Versuch angestrengt werden, etwas zu unternehmen, dann wird Ihre Rechtsschutzversicherung für Sie einstehen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz