So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.
Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

Ich habe am 05.10.11 einen Strafbefehl des AG D sseldorf (Vergehen

Kundenfrage

Ich habe am 05.10.11 einen Strafbefehl des AG Düsseldorf (Vergehen nach §§ 265a Abs. 1, Abs. 3, 248a, 53 StGB eine Gesamtgeldstrafe von 40 Tagessätzen zu je 30 Euro erhalten. Ich werde beschuldigt in der Zeit vom April 2010 bis Februar 2011 durch 3 selbstständige Handlungen die Beförderung durch ein Verkehrsmittel in der Absicht erschlichen zu haben, das Entgelt zu entrichten.
Tatsache ist, dass ich jeweils ein Semesterticket hatte, dieses jedoch nicht bei Fahrantritt dabei hatte und dummerweise jeweils die Frist zur Vorlegung des Semestertickets versäumt habe. Ist es nun sinnvoll Einspruch einzulegen und wenn ja mit oder ohne anwaltliche Untersützung? Vielen Dank XXXXX XXXXX für eine Antwort.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie sollten Einspruch gegen den Strafbefehl einlegen, wenn sie beweisen können, ein jeweils gültiges Semesterticket gehabt zu haben.


Ich hoffe, weitergeholfen zu haben. Bei Unklarheiten fragen Sie nach. Wenn Ihre Frage beantwortet sein sollte, akzeptieren Sie bitte die Antwort entsprechend den Vorgaben dieser Plattform. Danke.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Ihnen die Antwort weitergeholfen hat, bitte ich, durch Anklicken des Buttons "Antwort akzeptieren" meine Antwort zu akzeptieren, denn nur so kann der von Ihnen für die Beantwortung Ihrer Frage versprochene Betrag auch abgerechnet werden. Vielen Dank und

freundlichen Grüße

Scholz
Rechtsanwalt
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Ihnen die Antwort weitergeholfen hat, bitte ich, durch Anklicken des Buttons "Antwort akzeptieren" meine Antwort zu akzeptieren, denn nur so kann der von Ihnen für die Beantwortung Ihrer Frage versprochene Betrag auch abgerechnet werden. Vielen Dank und

freundlichen Grüße

Scholz
Rechtsanwalt