So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Anja Merkel.
Anja Merkel
Anja Merkel, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2253
Erfahrung:  Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Anja Merkel ist jetzt online.

Guten Tag, was bedeutet bei einem befristeten Vertrag (Zweckgebunden)bis

Kundenfrage

Guten Tag,

was bedeutet bei einem befristeten Vertrag (Zweckgebunden)bis längstens 31.03.2012 - der Satz:
Eine Weiterbeschäftigung über diesen Zeitpunkt hinaus wird ausdrücklich mit Blick auf § 625 BGB wiedersprochen.

Besteht überhaupt noch eine Möglichkeit dort noch weiter (befrsitet) beschäftigt zu werden - z. B. in einem anderen Bereich - oder ist ein Arbeitsverhältnis mit diesem Arbeitgeber in jedem Falle ausgeschlossen?
Bitte um eine schnelle Info - vielen Dank!
Freundliche Grüße
Claudia Eisel
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Frau Eisel,


ich beantworte Ihre Frage aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben folgendermaßen.


§ 625 BGB steht einer Weiterbeschäftigung ist möglich, jedoch nur durch ausdrückliche Vereinbarung. § 625 BGB bedeutet, dass sich Ihr befristeter Arbeitsvertrag nicht dadurch automastisch verlängert, wenn Sie über den 31.03.2012 hinaus dort arbeiten gehen. Eine erneute befristete Beschäftigung jedoch mit Sachgrund ist also möglich, jedoch nur durch eine ausdrückliche Vereinbarung (Arbeitsvertrag) zwischen Ihnen und dem Arbeitgeber.


Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie noch darauf hinweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist. Ich gehe davon aus, dass Sie die AGB's des Portalbetreibers gelesen haben und die Antwort durch akzeptieren entsprechend vergüten.

Sie akzeptieren einfach durch klicken auf den grünen AKZEPTIEREN Button.


Mit besten Grüssen

Anja Merkel, LL.M.

Rechtsanwältin

Anja Merkel und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Frau Merkel,

 

vielen Dank für Ihre schnelle Hilfe.

 

Verstehe ich das richtig, dass der § 625 BGB sich nur auf eine "stillschweigende Verlängerung" bezieht, ich aber durch eine Verlängerung bzw. weitere Befristung dort weiter beschäftigt werden könnte?

 

 

Freundliche Grüße

Claudia Eisel

 

Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Frau Eisel,

ja, das richtig. Jedoch eben nur durch einen erneuten befristeten Arbeitsvertrag, bzw. wenn rechtlich möglich, dann durch eine erneute Weiterbefristung. Jedoch nicht durch bloßes Weiterarbeiten.

Bitte akzeptieren Sie die Antwort. Danke.

Beste Grüße

Anja Merkel, LL.M.
Rechtsanwältin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz